Obwohl die äußeren Bedingungen derzeit alles andere als prädestiniert dafür sind, es einem Brasilianer warm ums Herz werden zu lassen, strahlte Leonardo De Deus Santos über das ganze Gesicht.

Drei Monate nach seiner schweren Knieverletzung nahm Dede am Dienstag das Lauftraining wieder auf und strahlte: "Jetzt sehe ich Licht am Ende des Tunnels."

Der 30 Jahre Außenverteidiger hatte sich am ersten Spieltag, beim 3:2-Auswärtssieg des BVB in Leverkusen, einen Kreuzbandriss zugezogen und darf sich nun darüber freuen, zur "Halbzeit" des Aufbauprogramms voll im Zeitplan zu liegen.

"Zug um Zug weiter"

"Eigentlich freuen sich Brasilianer nur, wenn sie mit dem Ball arbeiten können. Ich bin überglücklich, dass ich wieder laufen darf", sagte Dede am Dienstag, nachdem er die ersten Runden absolviert hatte: "Jetzt geht es Zug um Zug weiter."

In absehbarer Zeit werde er auch vorsichtig mit dem Ball arbeiten können, verriet Dede. Die Rückkehr ins Mannschaftstraining ist während des Trainingslagers Anfang Januar 2009 in Marbella geplant.