23.02. 19:30
24.02. 14:30
24.02. 14:30
24.02. 14:30
24.02. 14:30
24.02. 17:30
25.02. 14:30
25.02. 16:30
25.02. 18:30
Das Tipico Powerranking vor dem 24. Spieltag - © /
Das Tipico Powerranking vor dem 24. Spieltag - © /
bundesliga

Das Tipico Powerranking vor dem 24. Spieltag

xwhatsappmailcopy-link

Vor jedem Bundesliga-Spieltag werfen wir einen Blick auf die Teams, die aktuell am besten performen. Das Tipico Powerranking gibt hier einen schnellen Überblick über die formstärksten Mannschaften.

1.) Borussia Dortmund (0)

Auch das achte Bundesliga-Spiel im Jahr 2023 hat der BVB gewonnen, mit 2:1 gegen den direkten Konkurrenten RB Leipzig. Damit egalisierte die Borussia ihren Vereinsrekord. Vor dem 24. Spieltag sind die "Schwarz-Gelben" nach wie vor punktgleich mit dem Spitzenreiter FC Bayern. Einzig die Tordifferenz lässt die Münchener auf Rang eins stehen. Angesichts dieser furiosen Serie und der zweifelsohne vorhandenen Qualität wird in Dortmund zurecht von der Meisterschaft geträumt. Mit dem Revierderby auf Schalke wartet im Topspiel am Samstagabend allerdings ein äußerst unbequemer Rivale.

2.) FC Bayern München (+1)

Nach dem rundum überzeugenden 3:0 gegen den bis dato überraschenden Meisterschaftskandidaten 1. FC Union Berlin hat der Rekordmeister einen Pflichtsieg beim VfB Stuttgart eingefahren. 2:1 gewannen die Münchener im Süd-Schlager - der 13. Sieg in Folge in einem Gastspiel bei den Schwaben. Der FCB hat durch die letzten zwei Spieltage nicht nur den Abstand auf Teams wie Union und Leipzig vergrößern können, sondern gleichzeitig auch dem großen Druck des BVB standgehalten. Am 24. Spieltag wartet die nächste Pflichtaufgabe gegen den FC Augsburg. Doch Obacht: Der FCA brachte den Münchenern im Hinspiel eine von erst zwei Niederlagen in dieser Saison bei (damals 0:1).

3.) 1. FSV Mainz 05 (-1)

Mit dem 1:0 gegen Hoffenheim hat der 1. FSV Mainz 05 die letzten vier Bundesliga-Spiele gewonnen. Zuvor gewann Mainz 3:1 gegen Augsburg, 3:2 in Leverkusen und 4:0 gegen Gladbach. Für den FSV ist das die längste Siegesserie seit fast zwölf Jahren und die längste unter Trainer Bo Svensson. Mit 35 Zählern nach 23 Spieltagen ist das die beste Bilanz seit sieben Jahren. Aktuell stehen die "05er" auf Rang sieben, vier Punkte hinter dem Rivalen Frankfurt auf Platz sechs, der zur Teilnahme an den Playoffs für die Europa Conference League berechtigen würde. Am 24. Spieltag wollen die Rheinhessen ihre Serie beim Tabellenvierzehnten Hertha weiter ausbauen.

4.) FC Schalke 04 (+5)

Die Königsblauen springen durch den zweiten Bundesliga-Dreier in Folge beim VfL Bochum auf Platz vier des Powerrankings. Das 2:0 im kleinen Derby war der erste Auswärtssieg in der Bundesliga seit dem 23. November 2019. Zuvor hatten die Gelsenkirchener mit Stuttgart einen weiteren Konkurrenten um den Klassenerhalt mit 2:1 niedergerungen. Zehn Zähler haben die "Knappen" in 2023 eingefahren, und damit bereits einen mehr als in der gesamten Hinrunde. Der Ligaverbleib scheint so realistisch wie lange nicht: Bei 19 Punkten steht S04 punktgleich mit drei weiteren Teams auf Platz 17. Erstmals seit dem 10. Spieltag konnte Schalke die "Rote Laterne" abgeben. Ein Grund für diesen Aufschwung: Das Team von Thomas Reis stellt mit nur einem Gegentor die beste Defensive der zweiten Halbserie. Diese Kompaktheit könnte auch dem BVB im großen Derby zum Verhängnis werden.

5.) FC Augsburg (+7)

Ebenfalls neu unter den Top-5 des Tipico-Powerrankings taucht der FC Augsburg auf. Mit dem 2:1 gegen Werder Bremen gelang dem FCA der achte Saisonsieg (alle mit einem Tor Differenz) und der vierte Heimsieg nach der Winterpause. Dadurch haben sich die Fuggerstädter im unteren Drittel der Tabelle ein kleines Polster erarbeitet: Für den Tabellendreizehnten sind es bereits acht Punkte Abstand zu Platz 16. Nun steht das Spiel beim Spitzenreiter FC Bayern auf dem Programm. Das Team von Enrico Maaßen will dem Rekordmeister nach dem Überraschungserfolg im Hinspiel erneut ein Bein stellen.