Köln - Zum 100. Mal (Infografik) treffen der FC Bayern München und der Hamburger SV am Samstag (ab 15 Uhr im Liveticker) in der Bundesliga aufeinander (zur Duellvorschau). In der Geschichte gab es so manches denkwürdige Duell zwischen beiden Clubs. Eines, dass wohl immer in den Köpfen der Protagonisten des FCB und des HSV, aber vor allem auch in den Köpfen des FC Schalke 04 bleiben wird, stieg am 19. Mai 2001.

Es ist der letzte Spieltag der Saison 2000/2001. Die Bayern gehen mit drei Punkten Vorsprung auf Schalke in das abschließende Duell in Hamburg. Königsblau ist auf die Schützenhilfe der Rothosen angewiesen. Nur eine FCB-Niederlage bei einem gleichzeitigen Heimsieg von S04 gegen Unterhaching würde Schalke aufgrund des besseren Torverhältnisses noch die Meisterschaft einbringen. Eigentlich bestehen vor dem Spieltag kaum Zweifel, dass der FC Bayern die Meisterschale holt.

"Weitermachen, immer weitermachen"

Doch dann passiert das Unglaubliche: Während Schalke gegen Unterhaching zunächst ein 0:2 in ein 2:2 und dann ein 2:3 in ein 5:3 dreht, verwalten die Bayern gegen den HSV lange das 0:0 - bis Sergej Barbarez in der 89. Minute per Kopf zum 1:0 für Hamburg trifft. Schalke wäre in diesem Moment Deutscher Meister, München nur noch Zweiter.

"Weitermachen, immer weitermachen", feuert Bayern-Keeper Oliver Kahn seine Mitspieler an. Das Spiel auf Schalke ist längst aus. Die Fans stürmen den Platz, denken für vier Minuten, dass die Meisterschale erstmals nach 43 Jahren wieder nach Gelsenkrichen zurückkommen würde. Doch das Spiel in Hamburg läuft noch.

Legendäre 4:38 Minuten

Und dort ereignen sich historische Szenen. Tomas Ujfalusi spielt den Ball auf den HSV-Keeper Matthias Schober zurück, der ihn im Strafraum mit den Händen aufnimmt. Schiedsrichter Markus Merk entscheidet auf indirekten Freistoß für den FC Bayern. Eine korrekte Entscheidung - mit großen Konsequenzen.

Denn der Schwede Patrik Andersson tritt an, um sich bei allen Bayern-Fans unsterblich zu machen. Aus 10 Metern hämmert er den Ball durch die fast auf der Linie postierte Mauer ins Tor. Das Spiel ist vorbei. Der FC Bayern feiert seine 17. Deutsche Meisterschaft. Schalkes Meisterparty ist nach legendären 4:38 Minuten zu Ende.

Die Königsblauen werden danach zum "Meister der Herzen" erkoren. "Das ist das Ding, da ist das Ding", schreit Oliver Kahn in den Hamburger Himmel, als er die Meisterschale in die Luft reckt.

Dennis-Julian Gottschlich

Im VIDEO können Sie das Meisterschaftsfinale 2001 noch einmal miterleben: