Bremen – Am 29. Spieltag musste der Spitzenreiter der A4 – Liga 4 RB Hamburg II eine unerwartete 2:3-Heimniederlage gegen die F95 Kickers hinnehmen. Die Gäste von Manager „Berbo“ revanchierten sich damit eindrucksvoll für die klare Schlappe (0:4) aus der Hinrunde und haben den Titelkampf wieder spannend gemacht. Denn der Vorsprung der Hamburger, die von „Juan Milio“ trainiert werden ist bis auf zwei Zähler geschrumpft und sowohl der 1Fc Bonus (54 Punkte) als auch Real Ganador als Dritter mit 51 Zählern lauern jetzt wieder auf ihre Chance im Saisonendspurt. 

Beide Teams begannen im 4-3-2-1 und in der 2. Minute  prüfte Marco Reus Kickers-Keeper Ron-Robert Zieler mit einem Schuss aus halblinker Position, doch der Ball wurde zur sicheren Beute für den Schlussmann. Danach folgte ein langes Abtasten, denn keine Mannschaft wollte den ersten Fehler machen und in Rückstand geraten. So blieben Strafraumszenen Mangelware, bis Stefan Kießling in der 26. Minute nach einem Eckball für die Gäste am schnellsten reagierte und aus dem Gewühl heraus zum 1:0 für F95 Kickers traf. Der Tabellenführer war sichtlich geschockt und hatte vor der Pause nur eine Gelegenheit zum Ausgleich, die Kießling aber überhastet vergab.

Zwei Brasilianer legen vor

Nach dem Wechsel kam die Elf von „Juan Milo“ wesentlich schwungvoller zurück und drängte vehement auf den Ausgleich. Dieser sollte dann in Minute 53 auch fallen, als Kießling Roberto Firmino bediente und dieser aus 17 Metern ins Tor schoss. Beflügelt von diesem Erfolgserlebnis setzten die Hamburger die Gäste weiter unter Druck und belohnten sich in Person von Luiz Gustavo für den hohen Aufwand mit dem 2:1 in der 71. Minute. 

Zu diesem Zeitpunkt hätte wohl kaum noch jemand auf die F95 Kickers gewettet, doch die Gäste von Manager „Berbo“ fingen sich noch einmal und legten eine furiose Schlussphase hin.

Erst war es der kurz zuvor eingewechselte Kevin Volland, der nach einem schönen Solo abzog und zur Überraschung des völlig verdutzten Kevin Trapp im Tor der Gastgeber zum 2:2 traf. Zum Matchwinner avancierte dann kurze Zeit später der unermüdliche Gonzalo Castro, der nach Eckball von Max Kruse mit einem wuchtigen Kopfball den 3:2-Siegtreffer für die Kickers machte. Unter dem Strich ein Resultat, das vor und während des Spiels kaum jemand auf dem Zettel hatte, aufgrund der überragenden Schlussphase aber nicht unverdient für die F95 Kickers war. RB Hamburg II muss diese Niederlage wegstecken, denn noch hat die Elf von „Juan Milo“ alles in eigener Hand im Titelrennen der A4 – Liga 4. 

RB Hamburg II: Trapp – Hummels, Naldo, Höwedes, Toprak – Baier, Firmino, Luiz Gustavo – Kruse, Reus (71. de Bruyne), Kießling (77. Volland) - Manager: "Juan Milo"

F95 Kickers: Zieler – Subotic, Höwedes, Hummels, Naldo – Baier, Luiz Gustavo, Castro, Kruse, Reus - Kießling (77. Volland) - Manager: "Berbo”. 

Tore:

0:1 Kießling (26.)

1:1 Roberto Firmino (53.)

2:1 Luiz Gustavo (71.)

2:2 Volland (81.)

2:3 Castro (83.) 

Oliver Mumm