Haben Sie sich für den 22. Mai 2010 schon etwas vorgenommen? Wenn Sie Fußball-Fan sind und einen Samstagabend opfern können, dann sollten Sie sich den Termin freihalten.

Erstmals in der Geschichte der Champions League wird in dieser Saison das Finale der "Königsklasse" an einem Samstagabend (20:45 Uhr) stattfinden. Auch das Stadion steht schon fest: Das "Estadio Bernabeu" zu Madrid.

Üblichen Favoriten

Zu klären bleibt nur noch, wer am Endspiel teilnehmen wird. Dafür kämpfen zwischen September und Mai die 32 Teilnehmer der diesjährigen Champions League - 124 Begegnungen stehen bis Madrid an.

Die Favoriten sind die Üblichen: Das Starensemble von Real Madrid, das nach jahrelanger Erfolgslosigkeit die Trophäe holen will, Titelverteidiger FC Barcelona, der im "Wohnzimmer" des Erzrivalen triumphieren möchte und Vorjahresfinalist Manchester United.

Wie stehen die Chancen?

Zum Kreis der Topteams gehört natürlich auch der FC Bayern, das seinen Kader zuletzt mit dem niederländischen Superstar Arjen Robben verstärkt hat. Und die anderen deutschen Teilnehmer VfL Wolfsburg und VfB Stuttgart wollen ebenfalls für Furore sorgen.

bundesliga.de hat alle Gruppen analysiert, alle Teams unter die Lupe genommen und in einem Powerranking die Erfolgschancen der 32 Starter ermittelt. Klicken Sie einfach auf die einzelnen Gruppen...