Dortmund - Sich an jemandem zu ergötzen, so schreibt der Duden, bedeutet nichts anderes als Freude zu empfinden, zu genießen, oder Spaß zu haben. Und genau diese Attribute passten haargenau auf den Aufsteiger der Saison - wenn man einmal die Gegenspieler von Mario Götze ausklammert.

Einen Spieler des neuen Deutschen Meisters herauszupicken, fällt schwer, bestand das Geheimnis des BVB doch vor allem in der Ausgeglichenheit des Kaders. Dennoch stach der Jüngste aus dem Kollekiv hervor. Wo andere Teenager in seinem Alter bestenfalls an der Playstation Bestmarken aufstellen, knackte Dortmunds neuer Star lieber Rekorde auf dem Platz.

bundesliga.de wirft einen Blick auf die Leistungsdaten des 18-jährigen Mittelfeldspielers, der auch in der Nationalmannschaft bereits seine Aufwartung gemacht hat.

Torhungrig, altruistisch, stategisch

So jung, und schon so abgezockt: Götze ist der beste Topscorer unter den Teenagern seit der detaillierten Datenerfassung 2004/05. Seine sechs Saisontore sind einmalig. Doch auch in der Torvorbereitung hat das Dortmunder Juwel seine Stärken. Nur Christian Tiffert (17) gab in der abgelaufenen Saison mehr Assists als der BVB-Teenager (elf, wie Arturo Vidal, Thomas Müller, Franck Ribery). Mehr Torschussvorlagen als Götze (83) brachten lediglich Tiffert, Nuri Sahin (je 104) und Diego (88) zu Stande.

Berücksichtigt man sein jugendliches Alter, ist vor allem das "Auge" des Borussen erstaunlich: Götze hatte eine Passgenauigkeit von 80 Prozent - die höchste beim Deutschen Meister 2011 (nur Spieler berücksichtigt, die mindestens 33 Prozent aller Spiele absolviert haben). Auch in der gegnerischen Häfte hatte der Nationalspieler die höchste Passgenauigkeit beim BVB (73 Prozent).

Schwächen im Zweikampfverhalten

Es gibt jedoch auch noch Luft nach oben - vor allem beim Zweikampfverhalten des BVB-Youngster: Götze gewann lediglich 40 Prozent seiner Zweikämpfe. Nur Lucas Barrios (39%) und Shinji Kagawa (37%) weisen eine schlechtere Zweikampfquote beim BVB auf (nur Spieler mit mindestens vier Zweikämpfen pro Spiel berücksichtigt).

In der kommenden Saison wird sich zeigen, ob Götze auch schon für die große europäische Bühne in der Champions League bereit ist. Die Fans der Borussia können es jedenfalls kaum erwarten, sich an seinem Spiel weiterhin zu ergötzen.

Johannes Fischer