Mainz - Durch sein 1:1-Ausgleichstor per Kopf nach einer Flanke von Levin Öztunali in der 84. Minute sicherte Danny Latza dem 1. FSV Mainz 05 zum Abschluss des 18.Spieltages am Sonntagabend nicht nur einen wichtigen Punkt gegen Borussia Dortmund. Der defensive Mittelfeldspieler erzielte somit die letzten vier Treffer der Mainzer, nachdem er vor der Winterpause beim 3:1-Erfolg gegen den Hamburger SV dreifach getroffen hatte. Nach dem gelungenen Finale gegen Borussia Dortmund sprach der 27-Jährige gebürtige Gelsenkirchener über sein Tor, die Rückrundenperspektive des FSV und Neuzugang Bojan Krkic.

>>> Hast Du Danny Latza beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager?

bundesliga.de: Herr Latza, wollen Sie demnächst nicht gleich mal im Sturm beginnen?

Danny Latza: Nein, ich fühl mich ganz wohl auf der Sechs. (lacht)

bundesliga.de: Wie haben Sie ihr Tor erlebt?

Latza: Levin (Öztunali, Anm. d. Red.) schlägt eine super Flanke und ich gehe einfach intuitiv auf den langen Pfosten. Ich wollte den Ball unbedingt haben, er ist dann zum Glück auch gekommen und ich habe ihn dann zum Glück auch reingemacht.

bundesliga.de: Dank dieses Tores nehmt ihr ein gutes Gefühl mit aus diesen Spiel, oder?

Latza: Alles in allem können wir zufrieden sein. Das frühe Gegentor hat uns zwar gar nicht gepasst, aber danach haben wir eine gute Stabilität ins Spiel gebracht. In der zweiten Halbzeit standen wir sehr gut, haben sehr aggressiv verteidigt und dann nicht unverdient den Ausgleich gemacht. Fast hätte Pablo de Blasis ja sogar noch den Siegtreffer erzielt kurz vor dem Abpfiff.

"Nach unten schauen wir bestimmt nicht"

>>> Alle Infos zu #M05BVB im Matchcenter

bundesliga.de: Ist die Ausbeute nach der Winterpause mit zwei Punkten aus zwei Heimspielen - 0:0 gegen Köln, 1:1 gegen Dortmund -  ohne den nach Wolfsburg gewechselten Spielmacher Yunus Malli und den gegen Dortmund letztmals gesperrten Mittelstürmer Jhon Cordoba okay für Mainz 05?

Latza: Wir haben uns natürlich mehr vorgenommen, wenn man zwei Heimspiele hat, will man jeweils die drei Punkte hierbehalten. Ich denke aber, dass wir in beiden Spielen ordentlich verteidigt haben, wir ließen nur ein Gegentor zu, das ist okay. Die Defensive zu stabilisieren, war ja ein großes Thema in der Vorbereitung von uns, das haben wir intensiv trainiert im Trainingslager. Da war heute wieder mitentscheidend, dass jeder erneut bis zum Auskotzen gelaufen ist. Aber natürlich fehlen uns Yunus und Jhon, das sind beides Zielspieler von uns. Aber im nächsten Spiel ist Jhon wieder dabei und ich hoffe, dass er wieder vorne wirbeln wird.

bundesliga.de: Im nächsten Spiel in Hoffenheim könnte auch schon Neuzugang Bojan Krkic vorne wirbeln…

Latza:… ja, ich habe seine Verpflichtung mitbekommen. Ich kenne ihn noch aus den U-Nationalmannschaften, da ist er mir schon aufgefallen Er ist ein guter Techniker, ein guter Dribbler, er hat viel Erfahrung und eine gute Vita. Ich denke, dass er uns schnell weiterhelfen wird und sich schnell integriert. Wir werden ihn dabei unterstützen.

bundesliga.de: Wo kann’s noch hingehen für Mainz 05 in der Rückrunde, schaut ihr nach oben?

Latza: Nach unten schauen wir bestimmt nicht - natürlich schauen wir nach oben, ist doch ein ganz klarer Fall. Ich hoffe, dass wir nächste Woche wieder etwas aus Hoffenheim mitnehmen können, am besten einen Dreier und dann sieht die Welt schon wieder ein bisschen rosiger aus.

>>> 10 Dinge über Mainz-Neuzugang Bojan Krkic

Aufgezeichnet von Tobias Schächter