Kevin-Prince Boateng wechselte im Sommer vom AC Mailand nach Schalke
Kevin-Prince Boateng wechselte im Sommer vom AC Mailand nach Schalke
Bundesliga

Comeback der Hinrunde

Und plötzlich war er da. Die Schalker fixierten quasi im stillen Kämmerchen einen der größten Sommertransfers 2013. Kevin-Prince Boateng unterschrieb am 30. August seinen Vertrag in Gelsenkirchen - nachdem er zuvor noch seinen Ex-Club AC Mailand in die Champions League schoss.

Für Außenstehende völlig überraschend kam es also zum Bundesliga-Comeback des ghanaischen Nationalspielers, der zuvor in Deutschlands Oberhaus für Hertha BSC und Borussia Dortmund auflief. Denn: In Mailand war der flexibel einsetzbare Mittelfeldmann bis dahin unumstrittener Stammspieler.

Der Deal zahlte sich aus für Schalke. Fünf Treffer erzielte der 26-Jährige bislang. Immer, wenn Boateng zuschlug, punktete Schalke bislang. Zudem ist er ein Arbeiter und Kämpfer - ein Typ eben, wie ihn die S04-Fans lieben.