Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Nürnberg ist erfolgreich in die heiße Vorbereitungsphase gestartet und hat DJK Weingarts mit 10:0 geschlagen.

Trainer Michael Oenning stellte den 2.500 Fans in Weingarts fast seinen kompletten Kader vor, wechselte in der Pause kräftig durch. Nur Thomas Broich (Blase am Fuß) und Raphael Schäfer als diesmal dritter Keeper kamen nicht zum Einsatz.

Boakye-Hammer zur Führung

Klar, dass der Bundesliga-Aufsteiger beim mittelfränkischen Bezirksliga-Zehnten schnell für klare Verhältnisse sorgte. Sehenswert dabei Isaac Boakyes Premierentor für diese Spielzeit: Gegen seinen satten 16-Meter-Link-Schuss war kein Kraut gewachsen - immerhin blieb das Netz heil. Ein paar Minuten später allerdings sollte der Goalgetter mit einem Strafstoß am guten DJK-Keeper Uwe Kellner scheitern.

Am Ende standen zehn "Club"-Treffer auf dem Zettel, neben Boakye traf auch der zur zweiten Halbzeit eingewechselte Neuzugang Güngör Kaya doppelt. Die intensivste Leistung zeigte Javier Pinola: Der Argentinier, diesmal Kapitän, stand nicht die gesamten 90 Minuten auf dem Platz.

"Das war für den Aufgalopp okay", fand Trainer Michael Oenning und lobte die Gastgeber, die "sehr fair gespielt haben. Wir haben zehn Tore erzielt, viel Spielfreude gezeigt - ich glaube, alle haben heute ihren Spaß gehabt."

"Club" 1. Halbzeit: Stephan - Diekmeier, Pinola, Welnicki, Bieler - Gündogan, Frantz, Judt, Risse - Boakye, Bunjaku

"Club" 2. Halbzeit: Klewer - Vidosic, Perchtold, Reinhardt, Pinola - Mnari (63. Kaya), Kluge - Mintal, Gygax - Charisteas, Eigler

Tore: 0:1 Boakye (7.), 0:2 Bunjaku (9.), 0:3 Frantz (19.), 0:4 Gündogan (22.), 0:5 Boakye (43.), 0:6 Mintal (49.), 0:7 Kaya (72.), 0:8 Eigler (80.), 0:9 Charisteas (84.), 0:10 Kaya (86.)