Stuttgart - Am Mittwoch (26. Januar) wurde der bis Saisonende befristete Vertrag zwischen dem VfB Stuttgart und Mittelfeldspieler Mauro Camoranesi aufgelöst. Somit verlässt der 34-Jährige gebürtige Argentinier, der 2006 mit Italien Weltmeister wurde, nach einem halben Jahr den VfB.

"Ich habe Mauro als anständigen und ehrlichen Kerl kennengelernt, der sich beim VfB immer absolut professionell und weltmeisterlich verhalten hat. Die Gespräche zur Vertragsauflösung waren von beiderseitigem Respekt geprägt. Wir haben uns im Guten voneinander getrennt", sagte Sportdirektor Jochen Schneider.

Mauro Camoranesi sagte zu seinem Abschied vom VfB: "So ist Fußball, da gibt es immer wieder Unwägbarkeiten, die vorher so nicht abzusehen sind. Es hat leider sportlich nicht gepasst. Aber im Verein, bei den Leuten hier und in der Stadt Stuttgart habe ich mich von Anfang an wohl gefühlt, auch wenn es aus sportlicher Sicht nicht wunschgemäß verlaufen ist. Ich wünsche dem VfB viel Glück und werde auch weiterhin den Kontakt zu den Freunden, die ich hier gefunden habe, aufrecht erhalten."

Zunächst will Camoranesi mit seiner Familie wieder in seine Heimat nach Argentinien ziehen, um dort seine Karriere fortzusetzen.