Mario Götze (l., gegen Franck Ribery) erzielt gegen den FCB seinen fünften Saisontreffer
Mario Götze (l., gegen Franck Ribery) erzielt gegen den FCB seinen fünften Saisontreffer
Bundesliga

BVB auch von Bayern nicht zu stoppen

München - Borussia Dortmund hat offenbar den Schlüssel zum Sieg gegen die Bayern gefunden. Der 1:0 Erfolg im Samstagabend-Topspiel ist bereits der dritte Sieg in Folge gegen den FCB: Dortmund gewann zum ersten Mal überhaupt drei Bundesliga-Spiele in Folge gegen den FC Bayern.

    Angstgegner BVB: Fast 20 Jahre hatte Bayern zu Hause gar nicht gegen Dortmund verloren (1991 bis 2011), jetzt gab es die zweite Heimpleite in Folge gegen den BVB (im Februar 1:3).

    Beste Form der Bundesliga: Der BVB ist seit sieben Spielen ungeschlagen und holte in diesem Zeitraum 19 von 21 möglichen Punkten (sechs Siege, ein Remis). Die Meisterschaft ist wieder völlig offen…

    Bayern erst am Ende torgefährlich: Die letzten zehn Torschüsse der Partie ab der 73. Minute gab alle Bayern ab.

    BVB aggressiv zum Erfolg: Dortmund beging mehr als doppelt so viele Fouls wie die Bayern (23 bzw. elf).

    Dortmund lief 10,5 Kilometer mehr als die Bayern (121,4 Kilometer bzw. 110,9 Kilometer).

    In der Bundesliga wurde der FCB in einem Heimspiel nach 542 Minuten ohne Gegentor erstmals wieder bezwungen (zuvor am ersten Spieltag beim 0:1 gegen Gladbach, Igor de Camargo traf).

    Erstmals seit zehn Monaten traf Mario Götze in der Bundesliga wieder auswärts (zuletzt am 14. Januar 2011, 3:1-Sieg in Leverkusen). Die sieben Treffer zwischenzeitlich erzielte er alle zu Hause.

    Arjen Robben machte sein erstes Spiel seit sieben Wochen, stand erstmals seit drei Monaten wieder in der Startelf - er war zweikampfstärkster Spieler auf dem Platz (71 Prozent gewonnen), blieb aber ohne Torschuss.

    Aktionen über außen fehlten: Bayern schlug erst in der 54. Minute die erste Flanke.