Frankfurt/Main - Die Bundesliga entwickelt zur Saison 2010/11 ihren Markenauftritt weiter und strahlt ab August 2010 in einem modifizierten Erscheinungsbild.

Der ganzheitliche Relaunch beinhaltet sowohl eine Modernisierung des Markenlogos als auch eine neue Optik für sämtliche medialen Bereiche und eigene Plattformen: von einem neuen Trailer, der vor jeder Bundesliga-Sendung ausgestrahlt wird, über TV-Grafik-Sets für die übertragenden Sender bis hin zu einer Struktur von Gemeinschafts-Logos für die Liga-Partner.

Refresh von bundesliga.de

Hinzu kommen ein Refresh des Internetauftritts bundesliga.de, optische Anpassungen für das Printformat Bundesliga-Magazin und ein neues Studiodesign für das internationale Fernsehformat GOAL!.

"Das modernisierte Logo ist wesentlicher Bestandteil bei der Weiterentwicklung des Bundesliga-Designs. Die Bundesliga präsentiert sich dem Fan künftig noch frischer und zeitgemäßer", erklärt DFL-Geschäftsführer Tom Bender. "Das neue Erscheinungsbild wird auch den gestiegenen Anforderungen unserer Medienpartner im In- und Ausland gerecht. Dabei bleiben wir bewusst bei den Grundformen und -farben des 2003 eingeführten Logos, das in kürzester Zeit große Akzeptanz gefunden hat."

Große Außenwirkung der Marke Bundesliga

Weiterer Baustein des Relaunches ist eine am modernisierten Markenlogo ausgerichtete Submarkenarchitektur in Form von Logoanpassungen bei den Töchtern DFL Sports Enterprises, Sportcast und LigaTravel sowie der Bundesliga-Stiftung.

Die operative Umsetzung des neuen Markenauftritts erfolgt federführend durch die Hamburger Design-Agentur Mutabor. Marktforschungsergebnisse bestätigen die große Außenwirkung der Marke Bundesliga. Mehr als 92 Prozent aller Fußballinteressierten in Deutschland kennen das Bundesliga-Logo. Die Bekanntheit der Marke Bundesliga liegt in der Bevölkerung bei annähernd 100 Prozent.