Bundesliga

Duell-Fakten: Siegesserie der TSG, Hertha gut wie nie

Köln - Die TSG 1899 Hoffenheim ist noch ungeschlagen in dieser Saison, auch Hertha BSC hat einen Top-Start hingelegt. Die interessantesten Infos gibt's in den Duell-Fakten:

>>> Jetzt mitmachen beim Bundesliga Fantasy Manager

    Nur 1899 Hoffenheim feierte zuletzt vier Siege in Folge – für die TSG ist dies die längste Siegesserie seit sieben Jahren (damals unter Ralf Rangnick).

    Mit einem weiteren Erfolg gegen die Hertha würde 1899 seinen Vereinsrekord einstellen (fünf Siege in Folge waren es vor acht Jahren unter Rangnick).

    Hoffenheim hat jetzt schon 16 Punkte auf dem Konto, so viele wie zum gleichen Zeitpunkt bisher nur 2008 in der sagenumwobenen ersten Bundesliga-Saison, als 1899 als Aufsteiger gleich Herbstmeister wurde.

    Hertha BSC hat nach acht Spieltagen 17 Punkte auf dem Konto – für die Berliner ist dies zu diesem Zeitpunkt die historisch beste Bilanz, so viele Zähler waren es sonst noch nie.

    Die Knipser Sandro Wagner und Vedad Ibisevic haben es jeweils mit ihrem Ex-Verein zu tun.

    Wagner traf zuletzt in drei Spielen in Folge und damit hier öfter als in den 40 Bundesliga-Spielen für die Hertha (zwei Tore).

    Vedad Ibisevic hat auch einen Lauf, sammelte in den letzten vier Spielen sieben Scorer-Punkte (fünf Tore, zwei Torvorlagen).

    Bis zum Einstieg von Rekordmann Julian Nagelsmann im Februar 2016 war Pal Dardai der aktuell jüngste Bundesliga-Trainer – mittlerweile ist der 40-Jährige hinter dem Bremer Alexander Nouri nur noch die Nummer drei.

    Den 29-jährigen Nagelsmann und Dardai eint der Erfolg, beide brachten ihren Verein deutlich nach vorne – sie übernahmen ihren Club jeweils auf Rang 17, schafften zunächst den Klassenerhalt (jeweils Fünfzehnter) und kletterten dann deutlich in der Tabelle.

    In der "Nagelsmann-Tabelle" liegt 1899 mit 39 Punkten in 22 Spielen (elf Siege, sechs Remis, fünf Niederlagen) hinter dem FC Bayern und Borussia Dortmund auf Platz drei.

>>> Alle Infos zu #TSGBSC im Matchcenter