Ingolstadt - Im dritten Duell gegen Borussia Dortmund holte der FC Ingolstadt den ersten Punkt; letzte Saison hatte es ein 0:4 und 0:2 gegeben. Die Topfakten zum Spiel #FCIBVB.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

  • Ingolstadt wartet seit saisonübergreifend 13 Bundesliga-Spielen auf einen Sieg (drei Remis, zehn Niederlagen), so lange wie aktuell kein anderer Bundesligist.

  • Letzte Saison hatte Ingolstadt nach acht Spieltagen 14 Punkte auf dem Konto, jetzt sind es nur zwei.

  • Borussia Dortmund blieb zum zweiten Mal unter Thomas Tuchel in drei Bundesliga-Spielen hintereinander ohne Sieg; letzte Saison passierte das, so wie jetzt auch, vom 6. bis 8. Spieltag.

  • Almog Cohen erzielte sein erstes Bundesliga-Tor seit dem 18. Februar 2011 (für Nürnberg gegen Frankfurt). Dazwischen lagen 67 Bundesliga-Spiele des Israelis ohne Treffer.

  • Ingolstadt ging in dieser Saison nur zweimal in Führung, beim FC Bayern und gegen Borussia Dortmund, gewonnen wurde dennoch nicht.

  • Vier der sieben Saisontore erzielte Ingolstadt nach Standards und insgesamt 21 von 40 in der Bundesliga.

  • Zwei Gegentore nach Freistößen gab es für Dortmund zuletzt am 12. September 2015 beim 1:5 in München.

  • Das zwischenzeitliche 1:2 war das 100. Tor im 42. Bundesliga-Spiel unter Thomas Tuchel; im Schnitt gelangen unter dem 43-Jährigen 2,4 Treffer pro Spiel; damit hat Tuchel die beste Bilanz aller Dortmunder Chef-Trainer.

  • Dario Lezcano schnürte seinen ersten Doppelpack in der Bundesliga; bisher gelang nur Moritz Hartmann ein Doppelpack für den FCI (letzte Saison).

  • In der Startelf des FCI standen Spieler aus neun Nationen (nur zwei Deutsche – so wenige wie nie zuvor in der Bundesliga). Der Schweizer Florent Hadergjonaj kam erstmals in der Bundesliga zum Einsatz und bereitet das 3:1 vor.

>>> Alle Infos zu #FCIBVB im Matchcenter