Das Gefühl der Niederlage im eigenen Stadion kennen die Dortmunder eigentlich nicht mehr - © imago / Jan Huebner
Das Gefühl der Niederlage im eigenen Stadion kennen die Dortmunder eigentlich nicht mehr - © imago / Jan Huebner
Bundesliga

Zuhause ungeschlagen: BVB mit neuem Vereinsrekord

Dortmund - gab zwar erstmals in dieser Saison zu Hause Punkte ab, verlor aber keines der letzten 25 Heimspiele und stellte damit einen neuen Vereinsrekord auf. Die Topfakten zum Spiel.

>>> #BVBBSC im Liveticker zum Nachlesen

    ​Hertha BSC punktet auch beim BVB und hat nun 14 Zähler auf dem Konto; so gut standen die Berliner nach sieben Spieltagen letztmals vor elf Jahren da.

    So muss ein Topstürmer sein, erst vergab Pierre-Emerick Aubameyang zwei absolute Topchancen, steckte aber nicht den Kopf in den Sand und traf dann doch noch - es ist sein sechstes Saisontor, der Borussen-Stürmer führt damit nun alleine die Torschützenliste an.

    Rune Jarstein parierte erstmals in der Bundesliga einen Elfmeter. Für Pierre-Emerick Aubameyang war es der zweite Fehlschuss in der Eliteklasse, zuvor hatte er im Dezember 2015 gegen Frankfurt vergeben.

    Nachdem der BVB zuvor in 93 Spielen von einem Platzverweis verschont wurde, flog mit Emre Mor heute wieder ein Dortmunder vom Feld - der zuvor letzte BVB-Spieler, der vom Feld musste, war Sokratis am 7. Dezember 2013. Erstmals unter Coach Tuchel geriet Dortmund also in Unterzahl.

    Der BVB sorgte für die ligaweit im Schnitt deutlich jüngste Startelf in dieser Bundesliga-Saison (22,9 Jahre). Kapitän Marcel Schmelzer war mit seinen 28 Jahren schon der Alterspräsident in der Anfangsformation der Dortmunder.

    Der BVB kassierte in dieser Saison bislang sieben Gegentreffer, sechs davon gab es in der zweiten Halbzeit.

>>> Alle Infos zu #BVBBSC im Matchcenter