Emil Forsberg bejubelt das 1:0 für Leipzig gegen den FCA - © gettyimages / Franklin
Emil Forsberg bejubelt das 1:0 für Leipzig gegen den FCA - © gettyimages / Franklin
Bundesliga

Sechs Mal ungeschlagen: RBL startet historisch

Leipzig - RB Leipzig hat 2:1 gegen den FC Ausgburg gewonnen und ist damit der erste Aufsteiger, der seine historisch ersten sechs Bundesliga-Spiele ohne Niederlage überstand. Die Topdaten zum Spiel.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

    Augsburg wartet seit vier Jahren auf einen Sieg am Freitagabend, gewann keines der letzten zehn Freitagsspiele (drei Remis und sieben Niederlagen).

    RBL feierte im sechsten Bundesliga-Spiel schon den dritten Sieg und stellte damit eine Stadtbestleistung ein; der VfB Leipzig, der zuvor einzige Bundesligist aus der sächsischen Metropole, hatte 1993/94 insgesamt nur drei Spiele gewonnen.

    Augsburg verlor das erste Punktspielduell gegen Leipzig, nachdem man zuvor im Pokal zwei Mal gegen die Sachsen weitergekommen war.

    Nachdem Leipzig die ersten sieben Saisontore nach der Pause erzielte, gab es in den letzten drei Partien immer jeweils einen Treffer in der Anfangsviertelstunde, diesmal durch Emil Forsberg.

    Dong-Won Ji beendete eine Flaute von 49 Spielen ohne Tor, traf erstmals seit Januar 2014 wieder (damals bei einem 2:2 in Dortmund) – es war das erste Augsburger Tor dieser Saison vor der Pause.

    Yussuf Poulsen erzielte sein erstes Bundesliga am sechsten Spieltag – letzte Saison hatte er in der zweiten Liga erst in Runde 17 erstmals getroffen.

    Der Treffer von Poulsen war das 250. Gegentor des FC Augsburg in der Bundesliga.

    Philip Max stand erstmals in dieser Saison in der Startelf und war nicht an einem Torschuss beteiligt, obwohl er im Mittelfeld agierte, 47 Prozent gewonnene Duelle waren in Ordnung.

    Leipzig lief rund sechs Kilometer mehr (119) als Augsburg (113) und feierte nach 17:6 Torschüssen einen verdienten Sieg.

>>> Alle Infos zu #RBLFCA im Matchcenter