München - Durch das 1:1 beim FC Bayern München ist der 1. FC Köln saisonübergreifend seit elf Bundesliga-Spielen ungeschlagen. Für den FC ist es die längste Serie seit über 27 Jahren; 1988 und 1989 blieb Köln unter Christoph Daum sogar 17 Spiele in Folge unbesiegt. Mehr Top-Fakten zum Spiel.

>>> Die Analyse zum Spiel Bayern gegen Köln

  • Am Ende 27:5 Torschüsse für die Bayern; aber nur drei der 27 Bayern-Versuche kamen auf das Kölner Tor. Mehr Torschüsse in einem Spiel gab diese Saison kein Team ab.

  • ​Beide Mannschaften sind in dieser Bundesliga-Saison weiterhin ohne Niederlage; für Bayern ist das business as usual, Köln hingegen gelang das erst zum dritten Mal: Nur in der Meistersaison 1963/64 und 1987/88 waren die Kölner nach sechs Spieltagen ebenfalls noch unbesiegt.

  • Die ersten acht Pflichtspiele unter Carlo Ancelotti hatte der FC Bayern gewonnen, nun gab es nach der Niederlage in Madrid auch die ersten Punktverluste in der Bundesliga.

  • Bayern hatte die letzten zehn Bundesliga-Spiele während der Wiesn alle gewonnen, nun gab es erstmals seit 2014 keinen Sieg.

  • ​Alle 13 eingesetzten Feldspieler des FC Bayern gaben mindestens einen Torschuss ab.

  • ​Joshua Kimmich erzielte in seinen letzten sieben Spielen für Bayern und die Nationalmannschaft sechs Tore; im Bayern-Trikot sind es fünf Tore in den letzten sechs Pflichtspielen. Seit Anfang September erzielte Joshua Kimmich mehr Pflichtspieltore (fünf für Bayern) als Robert Lewandowski (drei).

  • Thomas Müller gab nach seiner Einwechslung noch vier Torschüsse ab, bleibt in dieser Bundesliga-Saison aber weiter vom Pech verfolgt – keiner seiner 16 Torschüsse in dieser Saison fand den Weg ins Netz.

  • Erstmals in dieser Saison kassierte der FC Bayern ein Gegentor in der 2. Halbzeit. Anthony Modeste traf dabei mit seinem einzigen Torschuss im Spiel.

  • Arjen Robben stand erstmals seit dem 5. März 2016, also seit fast sieben Monaten, in einem Pflichtspiel in der Startelf (damals in Dortmund).

>>> Alle Infos zu #FCBKOE im Matchcenter