Bremen - Der SV Werder Bremen zeigte im ersten Spiel nach dem Trainerwechsel ein starke Leistung gegen den FSV Mainz 05. Kurz vor Schluss schlugen die Gäste aber doch noch zu und entführten die Punkte von der Weser

  • Werder Bremen verlor erstmals überhaupt die ersten vier Bundesliga-Spiele einer Saison, zudem waren die Hanseaten zuvor auch im Pokal beim Drittligisten Lotte ausgeschieden.
  • Nach dem Erfolg in Augsburg legte Mainz in Bremen nach und gewann damit erstmals unter Martin Schmidt zwei Auswärtsspiele in Folge.
  • Werder verlor auch das zweite Heimspiel trotz einer 1:0-Führung. In den vorherigen vier Spielzeiten hatte Bremen zusammen nur zwei Mal ein 1:0 vor heimischer Kulisse noch aus der Hand gegeben.
  • Alexander Nouri war der erste Bundesliga-Trainer seit Rolf Dohmen im Februar 2001, der bei seinem Bundesliga-Debüt gleich auf die Tribüne musste (Dohmen als Frankfurt-Coach gegen Rostock). In der 2. Bundesliga passierte dies aber vor rund zwei Jahren erst St. Paulis Thomas Meggle.
  • Bei seinem Werder-Debüt in Mönchengladbach hatte Drobny in der ersten Hälfte schon vier Gegentore kassiert, jetzt musste er bei seinem Heimdebüt noch keinen einzigen Torschuss abwehren.
  • Beim Debüt von Alexander Nouri stand auch Nachwuchsstürmer Ousman Manneh erstmals im Bundesliga-Kader und stürmte gleich von Beginn an. Der 19-Jährige ist nach dem ehemaligen Augsburger Dawda Bah erst der zweite Akteur aus Gambia in der Bundesliga-Geschichte.
  • Manneh gab bis zu seiner Auswechslung in der 55. Minute die meisten Torschüsse aller Spieler ab (vier) und führte bis dahin auch die meisten Zweikämpfe (19).
  • Izet Hajrovic erzielte sein zweites Bundesliga-Tor, dabei war der Bosnier erstmals im Weserstadion erfolgreich.
  • FSV-Coach Martin Schmidt wechselte den Sieg ein. Der eingewechselte Gerrit Holtmann legte bei seinem Bundesliga-Debüt für den ebenfalls eingewechselte Pablo De Blasis zum Siegtreffer auf. Für den Argentinier war es sein erstes Jokertor in der Bundesliga.
  • Yunus Malli traf im zweiten Spiel in Folge, dabei nutzte er in Bremen seinen einzigen Torschuss der Partie.