Hamburg - Der Hamburger SV hat durch ein ganz spätes Tor von Luca Waldschmidt den erneuten Gang in die Relegation verhindern. Dafür muss der VfL Wolfsburg jetzt noch um den Klassenerhalt zittern. So beurteilen die Beteiligten die Partie:

>>> Hol dir jetzt die offizielle Bundesliga App!

Markus Gisdol (Trainer Hamburger SV): "Es war unglaublich emotional, dass wir dem Druck standgehalten haben. Nach dem zehnten Spieltag waren wir tot, hatten nur zwei Punkte auf dem Konto. Das hat noch keiner geschafft. Wir aber haben uns zusammengerauft und wollten die Geschichtsbücher neu schreiben. Das haben wir geschafft. Ich möchte aber auch danke sagen für den fantastischen Zusammenhalt in unserem Club, mit unseren Fans. Es fällt mir schwer, das in Worte zu fassen. Ich bin einfach unglaublich dankbar und froh, dass wir heute den Sack zumachen konnten."

Andries Jonker (Trainer VfL Wolfsburg): " Wir haben sehr gut angefangen und hatten das Spiel im Griff. Die Führung war verdient. Dann haben wir nach einem individuellen Fehler den Ausgleich kassiert. So etwas passiert. In der Schlussphase haben wir dann das erste Mal die Organisation verloren. Das Ergebnis ist eine Riesen-Enttäuschung für die Spieler, den Stab und die Fans. Aber: Wir kriegen das hin. Das Vertrauen ist noch immer da."

>>> Alle Infos zu #HSVWOB im Matchcenter