Dortmund - Borussia Dortmund hat unter Thomas Tuchel noch nie ein Heimspiel verloren, blieb also zwei Spielzeiten in Folge zu Hause ungeschlagen; das schafften in der Bundesliga-Historie bislang nur die Bayern, Bremen und der HSV. Die Top-Fakten zum Spiel gegen den SV Werder Bremen.

>>> Hol dir jetzt die offizielle Bundesliga App!

  • Borussia Dortmund blieb in den letzten sechs Bundesliga-Spielen ungeschlagen, holte dabei 14 der 18 möglichen Punkte; der BVB sicherte sich damit den dritten Platz und schaffte den direkten Einzug in die Champions-League-Gruppenphase.

  • Die 43 Heimpunkte der Borussia sind Bundesliga-Spitze, auswärts sammelten die Dortmunder aber 18 Punkte weniger als die Bayern.

  • Werder Bremen verlor die letzten drei Partien und verspielte damit eine mögliche Europa-League-Teilnahme; zuvor war der SVW noch elf Mal in Folge ungeschlagen geblieben.

  • Bremen hat die letzten zehn Spiele beim BVB alle verloren; eine solche Niederlagenserie erlebten die Hanseaten zuvor noch nie bei einem Verein.

  • Werder verlor zum fünften Mal in dieser Saison ein Spiel trotz einer zwischenzeitlichen Führung. Für die Bremer ist das gleichbedeutend mit der Einstellung ihres historischen Saisonnegativrekords.

  • ​Werder Bremen erzielte in der siebten Minute sein frühestes Saisontor.

  • Marco Reus schnürte seinen ersten Doppelpack in dieser Bundesliga-Saison.

  • Pierre-Emerick Aubameyang erzielte 31 Tore, stellte damit den BVB-Saisonrekord von Lothar Emmerich ein (1965/66 auch 31 Treffer).

  • Mindestens 31 Tore in einer Spielzeit erzielte zuletzt der Kölner Dieter Müller 1976/77 (34).

>>> Alle Infos zu #BVBSVW im Matchcenter