Shinji Kagawa im Kopfballduell mit Theodor Gebre Selassie - © © imago / Nordphoto
Shinji Kagawa im Kopfballduell mit Theodor Gebre Selassie - © © imago / Nordphoto
Bundesliga

Dortmund verliert kein Heimspiel unter Thomas Tuchel

Dortmund - Borussia Dortmund hat unter Thomas Tuchel noch nie ein Heimspiel verloren, blieb also zwei Spielzeiten in Folge zu Hause ungeschlagen; das schafften in der Bundesliga-Historie bislang nur die Bayern, Bremen und der HSV. Die Top-Fakten zum Spiel gegen den SV Werder Bremen.

>>> Hol dir jetzt die offizielle Bundesliga App!

    Borussia Dortmund blieb in den letzten sechs Bundesliga-Spielen ungeschlagen, holte dabei 14 der 18 möglichen Punkte; der BVB sicherte sich damit den dritten Platz und schaffte den direkten Einzug in die Champions-League-Gruppenphase.

    Die 43 Heimpunkte der Borussia sind Bundesliga-Spitze, auswärts sammelten die Dortmunder aber 18 Punkte weniger als die Bayern.

    Werder Bremen verlor die letzten drei Partien und verspielte damit eine mögliche Europa-League-Teilnahme; zuvor war der SVW noch elf Mal in Folge ungeschlagen geblieben.

    Bremen hat die letzten zehn Spiele beim BVB alle verloren; eine solche Niederlagenserie erlebten die Hanseaten zuvor noch nie bei einem Verein.

    Werder verlor zum fünften Mal in dieser Saison ein Spiel trotz einer zwischenzeitlichen Führung. Für die Bremer ist das gleichbedeutend mit der Einstellung ihres historischen Saisonnegativrekords.

    ​Werder Bremen erzielte in der siebten Minute sein frühestes Saisontor.

    Marco Reus schnürte seinen ersten Doppelpack in dieser Bundesliga-Saison.

    Pierre-Emerick Aubameyang erzielte 31 Tore, stellte damit den BVB-Saisonrekord von Lothar Emmerich ein (1965/66 auch 31 Treffer).

    Mindestens 31 Tore in einer Spielzeit erzielte zuletzt der Kölner Dieter Müller 1976/77 (34).

>>> Alle Infos zu #BVBSVW im Matchcenter