- © © gettyimages / Matthias Hangst
- © © gettyimages / Matthias Hangst
Bundesliga

Ingolstadt steht als zweiter Absteiger fest

Köln - Der FC Ingolstadt holte aus den vergangenen fünf Spielen nur drei Punkte und muss damit genau wie Darmstadt zwei Jahre nach dem Aufstieg wieder den Gang in die Zweitklassigkeit antreten.

>>> Hol dir jetzt die offizielle Bundesliga App!

    Der SC Freiburg verpasste durch das Remis die Einstellung des Vereinsrekords von elf Heimsiegen aus der Spielzeit 1994/95.

    Dario Lezcano traf erstmals seit dem dritten Spieltag auswärts (zuletzt Mitte September in München).

    Lezcano bestritt die meisten Zweikämpfe aller Akteure (36), zog die meisten Sprints an (27) und wurde so oft gefoult wie kein anderer Ingolstädter (fünf Mal).

    Ingolstadt gab 23 Torschüsse ab, so viele wie in keinem anderen Auswärtsspiel seiner Bundesliga-Geschichte.

    Der starke SC-Keeper Alexander Schwolow parierte acht Bälle und rettete seinem Team das Remis.

    Ingolstadt beging mehr Fouls am Gegenspieler (27) als jemals zuvor in einem Bundesliga-Spiel.

    Insgesamt gab es in dieser Partie 44 Fouls, nur in drei Saisonspielen waren es mehr.

    Romain Bregerie war mit 69 Prozent gewonnenen Duellen der zweikampfstärkste Ingolstädter, patzte aber beim 0:1.

>>> Alle Infos zu #SCFFCI im Matchcenter