Frankfurt - Unterschiedlicher könnten die Vorzeichen kaum sein: Eintracht Frankfurt hat den Klassenerhalt sicher, kann an den restlichen drei Spieltagen nach oben schielen und sich aufs Pokalfinale freuen. Der VfL Wolfsburg dagegen ist nach wie vor abstiegsbedroht. Hoffnung macht den "Wölfen" die Hinrunde.

>>> Hol dir jetzt die offizielle Bundesliga App!

  • Da verlor Wolfsburg vor dem Frankfurt-Spiel ebenfalls deutlich gegen die Bayern, war seit vier Bundesliga-Spielen sieglos. Doch gegen Frankfurt gelang dann ein 1:0.    

  • Eintracht hat zu Hause gegen die Wolfsburger eine negative Bilanz.

  • Wolfsburg hat immerhin von über der Hälfte der Auswärtsspiele (acht von 15) Punkte mitgebracht.

  • Das Problem: Während der VfL in der Hinrunde in der Fremde drei Mal gewann, schafften die Wölfe in der Rückrunde nur einen Auswärtssieg.

  • Eintracht verlor in dieser Saison keines der elf Heimspiele mit Spielmacher Marco Fabian.

  • Daniel Didavi steht vor seinem 100. Bundesliga-Spiel (30 Tore, 13 Torvorlagen).
  • Jesus Vallejo und Borja Mayoral wurden 2015 zusammen U 19-Europameister; der Frankfurter war Spaniens Kapitän, der Wolfsburger Top-Torschütze des Turniers (drei Tore).

>>> Alle Infos zu #SGEWOB im Matchcenter