Leipzig - RB Leipzig hat auf dem Weg in die Champions League einen kleinen Dämpfer kassiert und muss auf die Qualifikation für die Königsklasse noch mindestens eine Woche warten. Das Team von Ralph Hasenhüttl kam gegen den abstiegsbedrohten FC Ingolstadt nicht über ein 0:0 hinaus, hat aber im Rennen um Champions League weiter die beste Ausgangsposition.

Fantasy Heroes

Dayotchanculle Oswald Upamecano (10 Punkte) / Diego Demme (10 Punkte)

>>> Hol dir jetzt die offizielle App der Bundesliga!

Das Spiel in Kürze

Bei einem eigenen Sieg und einem Patzer der Konkurrenten Borussia Dortmund und 1899 Hoffenheim hätten die Sachsen bereits an diesem Wochenende den ersten Einzug eines Aufsteigers in die Champions League seit dem 1. FC Kaiserlsautern 1998 feiern können. Auch eine Überzahl in der Schlussphase nach einer Gelb-Roten Karte gegen Alfredo Morales (86./wiederholtes Foulspiel) konnten die Platzherren nicht mehr zum erhofften Erfolg nutzen, so dass Spitzenreiter Bayern München am Samstagabend durch einen Sieg beim VfL Wolfsburg seinen Titel vorzeitig erfolgreich verteidigen kann.

Die Leipziger verpassten vorerst auch die Einstellung des Bundesliga-Rekords für die meisten Saisonsiege (20) eines Aufsteigers und die Wiedergutmachung für das verlorene Hinspiel gegen die Schanzer. Damals hatte Hasenhüttls Ex-Klub den Sachsen die erste Bundesliga-Niederlage zugefügt.

Die Ingolstädter sendeten nach zuletzt zwei Niederlagen im Kampf gegen den Abstieg wieder ein Lebenszeichen, bleiben mit 29 Zählern aber Tabellenvorletzter.

>>> Alle Infos zu #RBLFCI im Matchcenter

Emil Forsberg dauerhaft unter Druck gesetzt
Emil Forsberg dauerhaft unter Druck gesetzt © gettyimages
Die Schanzer Verteidigung war in den wichtigen Situationen zur Stelle.
Die Schanzer Verteidigung war in den wichtigen Situationen zur Stelle. © gettyimages
Poulsen musste heute viel einstecken
Poulsen musste heute viel einstecken © imago / Jan Huebner

Die Highlights im Spielfilm

  • 10. Minute: Torschuss von Leipzig
    Yussuf Poulsen wird in den Strafraum mit einem Direktpass von Bernardo geschickt und hat freie Bahn zum Tor.  Martin Hansen mit einer starken Parade!

  • 34. Minute: Wieder Werner
    Bernardo bringt den Ball von der rechten Seite flach in den Strafraum auf Werner. Dieser kommt aber nicht richtig an den Ball und befördert diesen rechts ins Toraus.

  • 46. Minute: Beste Chance für den FCI
    Sony Kittel kommt im Sechzehner frei zum Schuss. Der Ball geht weit über das Tor.

  • 57. Minute: Konterchance für RB
    Yussuf Poulsen und  Timo Werner gehen mit hohem Tempo auf das Tor der Schanzer zu. Der Ball von Poulsen auf den kreuzenden Werner kommt aber nicht richtig an.

  • 73. Minute: Erste Chance für Selke
    Ein fester, halbhoher Ball kommt über die linke Seite in den Strafraum. Selke hält den Fuß hin, der Ball fliegt aber rechts am Tor vorbei.

  • 86. Minute: Morales muss gehen
    Nach einem weiteren Foul sieht Alfredo Morales die Gelb-Rote Karte. Die Schanzer jetzt in Unterzahl.

  • 90. Minute: Nächste Chance für Selke
    Nach einer Flanke von der linken Seite springt der Stürmer am höchsten. Der Kopfball geht aber ungefährlich links am Tor vorbei.

>>> Aufstellungen und Statistiken im Liveticker

Top-Tweet

de.espirit.firstspirit.generate.ContentContext@4b690eaa

Spieler des Spiels:
Markus Suttner

Markus Suttner hatte beim FC Ingolstadt die meisten Ballbesitzphasen (56) und gab zwei der sechs Torschüsse seines Teams ab. Der Österreicher war in einem ruppigen Spiel einer der Wenigen, die kein Foul am Gegenspieler begingen. Mit 10,9 Kilometern spulte er zudem noch die zweitgrößte Laufstrecke beim FCI ab.