Bundesliga

FCA muss gegen den HSV hinten wieder dicht machen

Augsburg - Der FC Augsburg muss dringend seine Abwehr in den Griff kriegen. In den jüngsten 15 Bundesliga-Partien spielten die Fuggerstädter nie zu null – das ist die längste Negativserie in der Bundesliga-Historie der bayerischen Schwaben. Im Duell der Abstiegskandidaten gegen den Hamburger SV ist eine Sieg Pflicht, um den Relegationsplatz zu verlassen.

>>> Hol dir jetzt die offizielle App der Bundesliga!

    Der FC Augsburg verlor vier der jüngsten fünf Spiele und steht den fünften Spieltag in Folge auf Relegationsplatz 16 – den würden die Schwaben nun mit einem Sieg verlassen.

    Nach den jüngsten Niederlagen in Bremen (1:2) und gegen Darmstadt 98 (1:2) könnte es nun eine negative Jahrespremiere für den HSV geben – drei sieglose Spiele in Folge erlebten die Hamburger 2017 noch nicht.

    Mit drei Niederlagen in Serie wäre der Negativrekord unter Markus Gisdol eingestellt.

    Die Augsburger haben das letzte Heimspiel mit 2:1 gegen den 1. FC Köln gewonnen – zu Hause zwei Mal in Folge gesiegt hat der FCA schon lange nicht mehr, dies war Ende 2014/Anfang 2015 der Fall (2:1 gegen Mönchengladbach und 3:1 gegen Hoffenheim).

    Der FCA sollte jetzt gegen den HSV punkten; die letzten drei Spiele sind in Mönchengladbach, gegen Dortmund und bei Hoffenheim…

    Beim bis dato letzten Gastspiel in Augsburg siegte der HSV mit 3:1, dies war am 34. Spieltag der Vorsaison – die Hamburger trafen dabei drei Mal nach Standards, damit fast so oft wie in der kompletten Saison 2016/17 (vier Mal, Ligaminuswert).

    In der Hinrunde siegte der HSV durch ein Tor von Filip Kostic mit 1:0 gegen den FCA, anschließend musste bei den bayerischen Schwaben Coach Dirk Schuster gehen – Manuel Baum übernahm.

    Der Ex-Augsburger Matthias Ostrzolek ist in dieser Saison ein echter Erfolgsgarant bei den Hamburgern. Mit ihm auf dem Platz hat der HSV eine positive Bilanz (acht Siege, fünf Remis, sieben Niederlagen) – ohne ihn gingen dagegen acht der zehn Partien verloren (ein Sieg, ein Remis).

    Weniger Tore als der FCA (29) und der HSV (30, wie Wolfsburg) schoss nur Schlusslicht Darmstadt 98 (23).

>>> Alle Infos zu #FCAHSV im Matchcenter