Ingolstadt - Der FC Ingolstadt 04 war nach der 2:4-Niederlage gegen den SV Werder Bremen sehr enttäuscht. Trainer Maik Walpurgis erklärte: "Ich mache der Mannschaft keinen Vorwurf." Die Stimmen zum Spiel

>>> Hol dir jetzt die offizielle App der Bundesliga!

Maik Walpurgis (Trainer FC Ingolstadt): "Es ist sehr, sehr bitter. Das war spielerisch und taktisch ein sehr, sehr gutes Spiel von uns. Ich habe eine unverdiente Niederlage gesehen, wir waren extrem gut drin, haben immer wieder Akzente gesetzt. Ich mache der Mannschaft überhaupt keinen Vorwurf. Die Leistung macht Mut, sie spricht für die Mannschaft. Wir müssen schauen, dass wir die Leistung auch ins Ziel bringen. Ein Spieler wie Max Kruse würde uns gut zu Gesicht stehen."

Alexander Nouri (Werder Bremen): "Es war tough, wirklich schwierig. Ingolstadt hat es sehr, sehr gut gemacht. Wir hatten viele technische Fehler, nicht so den Spielfluss. Aber die Mannschaft hat gefightet, sich mit einer tollen Teamleistung zurückgekämpft. Max hat seine Momente für sich genutzt. Ich hebe selten Spieler heraus, aber das hat jeder gesehen. Ich werde nicht vermessen sein und ein neues Ziel ausrufen. Wenn's für einen dieser Plätze (Qualifikation für die Europa League/Anm.d.Red.) reicht: Ja, geil."

>>> Alle Infos zu #FCISVW im Matchcenter