München - Während Carlo Ancelotti ein wenig mit seiner Mannschaft hadert, ist Martin Schmidt voll zufrieden mit dem Unentschieden in München. Die Stimmen zum Spiel Bayern München - FSV Mainz 05.

>>> Hol dir jetzt die offizielle App der Bundesliga!

Martin Schmidt (Trainer Mainz 05): "Wir sind sehr zufrieden. Bevor man nach München fährt, beschleicht einen schon auch mal das Gefühl, man könnte mit einem Rucksack nach Hause gehen. So ist ein Punkt ein schöner Erfolg, den wir uns aufgrund des couragierten Auftritts vor der Pause und einer disziplinierten Leistung in der Defensive nach dem Seitenwechsel verdient haben. Wir wussten, dass wir die Bayern heute sofort unter Druck setzen müssen, was uns durch das frühe Tor sehr gut gelungen ist. Danach mussten sie mehr investieren. Bitter war, dass es dann statt 2:0 durch Levin plötzlich 1:1 stand, weil wir in einen Konter gelaufen sind. Dieser Punkt kann für uns noch sehr viel Wert sein, denn wenn wir unsere beiden Heimspiele gewinnen, haben wir eine sehr gute Ausgangssituation für den Klassenerhalt geschaffen."

Carlo Ancelotti (Trainer Bayern München): "Es war schwer, aber wir haben mehr erwartet. Wir waren in der ersten Halbzeit nicht so kompakt wie sonst. Das hätten wir besser machen müssen. In der zweiten Halbzeit waren wir kompakter, haben auch besser gespielt und konnten zum Glück ausgleichen."

"Wir haben den Mainzern gleich ein Tor überreicht"

Thomas Müller (Bayern München): "Wir sind nicht gut ins Spiel gekommen, haben den Mainzern gleich ein Tor überreicht. Dem mussten wir in der zweiten Halbzeit hinterherlaufen. Da haben wir viel investiert, um es aber komplett umzubiegen brauchst du auch ein Quäntchen Glück. Dementsprechend sind wir nicht zufrieden."

>>> Alle Infos zu #FCBM05 im Matchcenter