Hamburg - Letzten Spieltag trafen die Joker wie sie wollten, nun schnürte der eingewechselte Timo Werner einen Doppelpack und auch Davie Selke traf. Vier der sieben Saisontreffer des Neulings gehen damit auf das Konto der eingewechselten Akteure. Die Topdaten zum Spiel.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

  • Der Hamburger SV kassierte die höchste Heimniederlage unter Trainer Labbadia.

  • Für RB Leipzig war das 4:0 der höchste Auswärtssieg im deutschen Profifußball (Bundesliga, 2. und 3. Liga).

  • Gewohnter Fehlstart: In fünf der letzten sechs Spielzeiten gewann der HSV keines der ersten drei Saisonspiele, einmal mehr steht der Dino gleich wieder im Tabellenkeller.

  • Der HSV ist seit sechs Heimspielen gegen Aufsteiger sieglos.

  • Leipzig hat nach drei Spieltagen sieben Punkte auf dem Konto, in den letzten 14 Spieljahren hatte zu diesem Zeitpunkt nur ein Aufsteiger mehr Zähler zu Buche stehen (2012/13 Frankfurt mit neun).

  • Alle acht Gegentreffer des HSV wurden nach der Pause erzielt, RB markierte alle sieben Tore in Halbzeit zwei.

  • An allen acht HSV-Gegentrefffern dieser Saison waren Joker beteiligt, sieben Mal trafen sie gegen den Dino, zudem holte Werner vor Tor Nummer acht einen Elfmeter heraus.

  • HSV-Keeper Rene Adler verschuldete nun drei der letzten vier Strafstöße gegen den HSV (letzte Saison bereits gegen die Bayern und Hoffenheim).

  • Der HSV gab zwar genauso viele Torschüsse ab wie an den ersten beiden Spieltagen zusammen (14) blieb aber erstmals ohne eigenen Treffer.

>>> Alle Infos zu #HSVRBL im Matchcenter