Marco Fabian machte ein ganz starkes Spiel und gab insgesamt sieben Torschüsse ab - © imago / Jan Huebner
Marco Fabian machte ein ganz starkes Spiel und gab insgesamt sieben Torschüsse ab - © imago / Jan Huebner
Bundesliga

Topdaten: Frankfurt Heimstark wie seit 16 Jahren nicht

Frankfurt - Eintracht Frankfurt feierte gegen Bayer Leverkusen saisonübergreifend den vierten Heimsieg in Folge – eine solche Serie war der Eintracht zuletzt im Jahre 2000 unter Felix Magath gelungen. Die Topdaten zur Partie:

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

    Leverkusen kassierte im zweiten Auswärtsspiel der Saison die zweite Niederlage.

    Sechs Punkte nach drei Spieltagen sind Frankfurts bester Saisonstart seit vier Jahren, drei Punkte nach drei Spieltagen Leverkusens schlechtester Saisonstart seit ebenfalls vier Jahren.

    Im dritten Spiel dieser Bundesliga-Saison geriet Leverkusen zum dritten Mal mit 0:1 in Rückstand.

    Marco Fabian war der abschlussfreudigste Spieler auf dem Platz (sieben Torschüsse, genauso viele wie alle Leverkusener zusammen) und erzielte sein erstes Bundesliga-Tor.

    Da auch Landsmann Chicharito ein Tor schoss, trafen erstmals in der Bundesliga-Geschichte zwei Mexikaner in einem Spiel.

    Chicharito traf mit dem erst zweiten Leverkusener Torschuss der Partie zum 1:1.

    Alex Meier traf wie schon beim Saisonauftakt gegen Schalke – mehr als zwei Treffer hatte er nach drei Spieltagen einer Bundesliga-Saison nie auf dem Konto.

    Leverkusen vergab acht seiner letzten 16 Strafstöße in der Bundesliga. Für Chicharito war es beim zweiten Strafstoß der erste Fehlschuss.

    Nach nur fünf Torschüssen in Hälfte eins (4:1 pro Frankfurt) gab es nach dem Seitenwechsel fast vier Mal so viele Abschlüsse (19 – 13:6).

>>> Alle Infos zu #SGEB04 im Matchcenter