Köln - Am Samstagabend empfängt der FC Bayern München Verfolger Borussia Dortmund zum Top-Spiel. Zwar liegt der BVB derzeit mit 15 Punkten deutlich hinter dem Tabellenführer aus München, dennoch tat sich der Rekordmeister in dieser Saison vor allem gegen die direkten Verfolger schwer. Auch gegen Dortmund musste sich das Team von Carlo Ancelotti im Hinspiel mit 0:1 geschlagen geben.

>>> Hol dir jetzt die offizielle Bundesliga App!

  • Nach zuvor 20 ungeschlagenen Pflichtspielen verlor der FC Bayern beim 0:1 bei 1899 Hoffenheim erstmals seit Ende November – damals hatte es ein 2:3 in Rostov gegeben.

  • Der FC Bayern gab bei 1899 Hoffenheim zum siebten Mal in dieser Bundesliga-Saison Punkte ab (fünf Remis, zwei Niederlagen) und damit schon öfter als in der gesamten letzten Spielzeit.

  • Gegen die drei Verfolger Leipzig, Hoffenheim und Dortmund gewannen die Bayern nur eines der vier Saisonduelle (zu Hause beim 3:0 gegen RB) – gegen 1899 (1:1 und 0:1) und den BVB (0:1) sprang kein Sieg heraus.

  • Die Bayern kassierten bei 1899 Hoffenheim nach 539 Minuten wieder ein Gegentor in der Bundesliga, der Treffer fiel in der 21. Minute – damit mussten die Münchner nun acht der 14 Gegentore in dieser Spielzeit in den ersten 21 Minuten hinnehmen.

  • Shinji Kagawa war in den letzten vier Spielen sehr stark und sehr effektiv.

  • Mit Kapitänsbinde traf der Gabuner acht Mal in fünf Bundesliga-Spielen.

  • Auswärts holte der BVB 15 Punkte weniger als Bayern, zu Hause genauso viele wie der FCB.

  • Thomas Tuchel hat unter den aktuellen Bundesliga-Trainern am häufigsten gegen den FC Bayern gewonnen (vier Mal).

>>> Alle Infos zu #FCBBVB im Matchcenter