Benes, Stindl und Herrmann jubeln: Gladbach gewann sechs der letzten sieben Spielen gegen Berlin - © gettyimages / Maja Hitij
Benes, Stindl und Herrmann jubeln: Gladbach gewann sechs der letzten sieben Spielen gegen Berlin - © gettyimages / Maja Hitij
Bundesliga

22 Torschüsse: Saisonrekord für Mönchengladbach

Mönchengladbach - Nach zuletzt fünf Pflichtspielen in Folge ohne Sieg gelang Borussia Mönchengladbach wieder ein Dreier. Die Topdaten zur Partie Borussia Mönchengladbach - Hertha BSC.

Das Spiel in Kürze

>>> Jetzt mitmachen beim Bundesliga Fantasy Manager

    Die Hertha hat die letzten sieben Auswärtsspiele alle verloren; eine längere Pleitenserie auf fremden Plätzen innerhalb einer Saison gab es für die Berliner nie.   

    Die Borussia gewann sechs der letzten sieben Spiele gegen die Hertha.

    Hertha holte in der Rückrunde erst zehn Punkte und müsste die letzten sieben Saisonspiele alle noch gewinnen um die Ausbeute der Hinrunde zu erreichen (30 Zähler).

    Die Mönchengladbacher spielten in den elf Bundesliga-Partien unter Dieter Hecking schon öfter zu null (sechs Mal) als in den 16 Schubert-Spielen vor der Winterpause (vier Mal).

    Die Fohlen gaben 22 Torschüsse ab, in keinem Spiel dieser Saison waren es mehr – die Gäste kamen auf elf und damit nur halb so viele Abschlüsse.

    Laszlo Benes erzielte bei seinem Startelfdebüt sein erstes Bundesliga-Tor und wurde zum 200. Torschützen in der Mönchengladbacher Bundesliga-Geschichte.    

    Die Fohlen erzielten in den elf Spielen unter Dieter Hecking nun schon mehr Tore (16) als in den 16 Saisonspielen unter Andre Schubert vor Weihnachten (15).

    Hertha hatte in der gesamten Hinrunde kein einziges Gegentor aus der Distanz kassiert, in der Rückrunde sind es bereits fünf.

    Der Treffer von Benes war Tor Nummer 500 für den Trainer Dieter Hecking in der Bundesliga im 343. Spiel.

>>> Alle Infos zu #BMGBSC im Matchcenter