Augsburg - Der FC Augsburg muss im Kampf um den Klassenerhalt in der Bundesliga weiter zittern. Das Team von Manuel Baum kam zuhause gegen den SC Freiburg nach einer schwachen Vorstellung nicht über ein mageres 1:1 (1:1) hinaus und versäumte es, sich zum Relegationsplatz etwas Luft zu verschaffen. Freiburg bleibt dagegen in Reichweite zu den Europacup-Plätzen.

>>> Jetzt mitmachen beim Bundesliga Fantasy Manager

Fantasy Heroes

Konstantinos Stafylidis (12 Punkte), Dong-Won Ji (10), Janik Haberer (10)

Das Spiel in Kürze

Die Mannschaft von Christian Streich, der sein 200. Pflichtspiel an der Seitenlinie des SC feierte, ging in der 30. Minute durch einen von Florian Niederlechner verwandelten Foulelfmeter in Führung. FCA-Torwart Marwin Hitz hatte Maximilian Philipp von den Beinen geholt und dabei Glück gehabt, dass ihm Schiedsrichter Sascha Stegemann (Niederkassel) nicht die Rote Karte zeigte.

Konstantinos Stafylidis glich in einer spielerisch wenig anspruchsvollen, dafür oft aber hektischen Partie aus (38.). Die heimschwachen Augsburger blieben so im dritten Spiel in Serie sieglos. In den letzten sechs Partien gab es nur einen Sieg bei drei Niederlagen.

>>> Alle Infos zu #FCASCF im Matchcenter

© gettyimages / Adam Pretty

Die Highlights im Spielfilm

  • 27. Minute: LATTE! Gouweleeuw im Pech
    Weckruf in der WWK ARENA! Jeffrey Gouweleeuw fasst sich aus gut 18 Metern halbrechter Position mal ein Herz und knallt die Kugel auf den Kasten. Der Ball klatscht gegen den Querbalken, SC-Keeper Schwolow hätte da mal rein gar nicht zu bestellen gehabt.

  • 29. Minute: ELFMETER für Freiburg!
    Janik Haberer bedient Mike Frantz aus dem Halbfeld mit einem perfekten direkten Zuspiel, der ist plötzlich frei durch und hat nur noch Hitz vor sich. Der Freiburger legt sich den Ball links vorbei am Keeper und wird dann gelegt. Klarer Strafstoß!

  • 30. Minute: TOOOR für Freiburg!
    Florian Niederlechner tritt zum Strafstoß an und versenkt die Kugel bombensicher aus Sicht des Schützen halbhoch im rechten Eck. Marwin Hitz hat zwar die Ecke geahnt, doch der Schuss ist einfach viel zu wuchtig und platziert. Freiburg führt!

  • 38. Minute: TOOOR für Augsburg!
    Und da ist der Ausgleich! Nach einer Flanke von rechts, getreten von Georg Teigl, steht Konstantinos Stafylidis am zweiten Pfosten völlig blank. Der kleine Grieche braucht aus gut sechs Metern den Ball nur noch ins linke untere Eck köpfen. 1:1!

  • 70. Minute: Bobadilla der Tank
    Einzige Anlaufstelle für die Augsburger vorne ist jetzt Raul Bobadilla. Die Fuggerstädter versuchen ihn irgendwie anzuspielen, damit der bullige Stürmer den Ball vorne mit seiner Zweikampfstärke erstmal festmacht. Das Konzept geht noch nicht so ganz auf.

  • 82. Minute: Torchance für Leitner
    Die erste echte Möglichkeit in der zweiten Halbzeit! Bobadilla flankt von rechts an den Fünfer, dort steht Moritz Leitner komplett blank. Der kleine Edeltechniker kann den anschließenden Kopfball aber nicht platzieren - daneben, aus acht Metern.

>>> Zum Liveticker mit Aufstellungen und Statistiken

Top-Fakt

Konstantinos Stafylidis erzielte sein erstes Kopfballtor in der Bundesliga. Es war überhaupt das allererste Mal, dass er mit dem Kopf zum Abschluss kam!

>>> Mehr Top-Fakten zu #FCASCF

Top-Tweet

Spieler des Spiels:
Konstantinos Stafylidis

Der Grieche kurbelte immer wieder Augsburgs Offensive an und hatte die meisten Ballbesitzphasen aller Akteure (77). Der Lohn für seine Bemühungen war sein erstes Kopfballtor in der Bundesliga – es war überhaupt das allererste Mal, dass er mit dem Kopf zum Abschluss kam.