Berlin - Hertha BSC hat seine beeindruckende Serie im Olympiastadion fortgesetzt und sich mit 2:0 (0:0) gegen Eintracht Frankfurt durchgesetzt. Die Treffer des Tages erzielten für die Hausherren Kapitän Vedad Ibisevic und Vladimir Darida. Bei den Gästen sah Haris Seferovic einen Platzverweis.

>>> Jetzt mitmachen beim Bundesliga Fantasy Manager

Fantasy Heroes

Vedad Ibisevic (13 Punkte), Niklas Stark (12) und Sebastian Langkamp (11)

Das Spiel in Kürze

In einer intensiven ersten Hälfte erarbeitete sich zunächst die Eintracht leichte Vorteile. Ante Rebic vergab eine Riesenchance (29.), als er freistehend an Berlins Schlussmann Rune Jarstein scheiterte.

Die Hertha startete dafür besser in Durchgang zwei. Bereits in der 52. Minute besorgte Ibisevic nach Vorarbeit von Salomon Kalou aus wenigen Metern die Führung. Frankfurt investierte anschließend mehr in der Offensive. In der 78. Minute leistete sich Seferovic allerdings eine Unsportlichkeit und sah dafür die Rote Karte. Die Unterzahl nutzte das Team von Trainer Pal Dardai schnell: Nur fünf Minuten später baute Darida mit einem Kopfball nach Flanke von Maximilian Mittelstädt die Führung aus.

Der BSC erobert Platz fünf und lässt die SGE auf Rang sechs hinter sich.

>>> Alle Infos zu #BSCSGE im Matchcenter

Die Highlights im Spielfilm

  • 29. Minute: Riesenchance für Rebic
    Seferovic schickt seinen Sturmkollegen in zentraler Position, der ist durch und schließt aus 17 Metern ab - Jarstein im Hertha-Tor kommt drei Schritte aus seinem Kasten, macht sich groß und pariert.

  • 41. Minute: Kalou per Kopf
    Haraguchi kommt über seinen Flügel, flankt dann an den zweiten Pfosten - dort steigt sein Teamkollege hoch und bringt das Rund Richtung Tor, aber Hradecky ist da und hält den Ball fest.

  • 52. Minute: TOOOR für die Hertha - Ibisevic macht's
    Stark schickt Kalou in die Spitze, von dem kommt der Ball nach halblinks zum Kapitän - Ibisevic setzt das Leder aus acht Metern links insGestänge.

  • 83. Minute: TOOOR für Berlin - Darida per Kopf
    Aus dem linken Halbfeld flankt der eben eingewechselte Mittelstädt, sein Teamkollege nickt am zweiten Pfosten ein. Zwei-Tore-Vorsprung für die Dardai-Elf!

>>> Statistiken und Aufstellungen im Liveticker

Top-Fakt

Hertha hat nach dem Sieg gegen die Eintracht zuhause 28 von 33 möglichen Punkten geholt und ist damit vor eigenem Publikum die beste Mannschaft des Oberhauses.

>>> Mehr Top-Fakten zu #BSCSGE

Top-Tweet

Spieler des Spiels:
Vedad Ibisevic

Ibisevic traf mit seinem ersten Torschuss der Partie und legte damit den Grundstein für den Berliner Sieg. Es war bereits das sechste 1:0 des Stürmers in dieser Spielzeit - damit ist er alleinige Bundesliga-Spitze. Mit seinem zehnten Saisontreffer erreichte Ibisevic schon jetzt seine Gesamtausbeute aus der Vorsaison.