Mainz - Werder Bremen hat mit dem ersten Sieg seit sieben Spielen seine Negativserie beendet und Trainer Alexander Nouri etwas Luft verschafft. Die Hanseaten gewannen bei ihrem Lieblingsgegner 1. FSV Mainz 05 nach einer mutigen Leistung 2:0 (2:0) und sammelten wertvolle Punkte im Kampf gegen den ersten Abstieg aus der Bundesliga seit 36 Jahren. Die Gastgeber müssen weiter auf ihren ersten Sieg seit drei Jahren gegen Werder warten.

Fantasy Heroes

Lamine Sane (12 Punkte), Theo Gebre Selassie (11) / Danny Latza (11)

Das Spiel in Kürze

Jung-Nationalspieler Serge Gnabry (16.) köpfte die Bremer nach einem Eckball von Zlatko Junuzovic in Führung, Winter-Neuzugang Thomas Delaney (23.) verwandelte einen Freistoß von der Strafraumgrenze direkt. Mit 19 Punkten nach 21 Spieltagen stecken die Bremer aber weiter im Tabellenkeller.

Mit der Startelf-Rückkehr von Kapitän Clemens Fritz, der bei den vergangenen beiden Spielen zu Beginn nur auf der Bank saß, setzte Nouri auch erstmals in diesem Jahr wieder auf eine Viererkette.

Für die Mainzer hagelte es auch einen Tag nach dem zweijährigen Jubiläum von Trainer Martin Schmidt vor heimischem Publikum gegen Bremen die siebte Niederlage in den vergangenen zehn Heimspielen. Nur gegen Bayern München schnitten die Rheinhessen schlechter ab.

>>> Alle Infos zu #M05SVW im Matchcenter

Die Highlights im Spielfilm

  • 16. Minute - Toooor für Werder!
    Die Bremer gehen in Führung! Nach einer Ecke von Junuzovic von der rechten Seite steht Serge Gnabry am zweiten Pfosten mutterseelenalleine und köpft den Ball perfekt unhaltbar ins lange Ecke. Keine Chance für Lössl.

  • 23. Minute - Tooor für Werder!!!
    Was für ein Tor! Der anschließende Freistoß ist drin. Thomas Delaney schlenzt den Ball aus 17 Metern über die Mainzer Mauer zum 2:0. Ein herrlicher Treffer!

  • 31. Minute - Wiedwald stark
    Erste richtig gute Chance für die Mainzer. Wie ist es Cordoba, der sich im Nahkmapf seines Gegenspielers Sane entledigt und in den Sechszehner eindringt. Wiedwald verkürzt den Winkel und pariert den Schuss des Mainzers. Starke Parade von Wiedwald.

  • 50. Minute - Da ist der Argentinier
    Ausgerechnet der kleinste Spieler auf dem Platz, Pablo de Blasis kommt nach einem Freistoß von Brosinski an den Ball und köpft aus elf Metern auf den Kasten der Bremer. Wiedwald taucht schnell ab und lenkt den Ball aus der Gefahrenzone.

  • 51. Minute - Bell zur Stelle
    Wirrwarr im Mainzer Strafraum. Nach einem kurz gespielten Freistoß der Bremer. Im Fünfmeterraum kommt Moisander an den Ball und tunnelt Lössl, der Ball kullert Richtung Torlinie, doch Bell schlägt den Ball auf der Linie liegend weg. Bei dieser Situation hat sich Delaney schwerer verletzt.

  • 60. Minute - Junuzovic rettet
    Eine Ecke der Mainzer köpft Bell Richtung Bremer Tor. Dieses Mal wäre Wiedwald geschlagen gewesen, doch Junuzovic steht am Pfosten und köpft den Ball von der Torlinie.

Top-Fakt

Werder Bremen beendete eine Serie von sechs Spielen ohne Sieg und holte dadurch als letzter Bundesligist die ersten Punkte nach der Winterpause.

>>> Mehr Top-Fakten zum Spiel #M05SVW

Top-Tweet

de.espirit.firstspirit.generate.ContentContext@618d1a0c

Spieler des Spiels

Thomas Delaney erzielte sein erste Bundesliga-Tor und ließ Werder erstmals seit über eineinhalb Jahren wieder nach einem direkten Freistoß jubeln. Bis zu seiner Auswechslung war er bei Werder am häufigsten am Ball (32 Mal).