Max Kruse sorgte für die zwischenzeitliche Werder-Führung - © © imago
Max Kruse sorgte für die zwischenzeitliche Werder-Führung - © © imago
Bundesliga

Kruse trifft für Bremen gegen den FCA historisch

Augsburg - Max Kruse erzielte bei der 2:3 (1:1)-Niederlage seines SV Werder Bremen beim FC Augsburg das 3000. Bundesliga-Tor der Grün-Weißen - diese Marke knackte sonst nur Rekordmeister Bayern. Die Top-Fakten zu #FCASVW.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

    Beide Mannschaften spielten auf Sieg. Bremen schoss 19 Mal aufs Tor, Augsburg 15 Mal. Durchschnittlich gibt es pro Partie 25 Torschüsse - wenn man die Statistiken beider Teams addiert.

    Unter Manuel Baum holte der FCA in fünf Duellen nun zehn Punkte.

    Zum ersten Mal gewannen die Fuggerstädter in dieser Saison zwei Bundesliga-Vergleiche in Folge - beide auch noch nach Rückstand.

    Im Oberhaus siegten die Schwaben nun gegen keine Mannschaft häufiger als gegen Werder - und gegen keine schossen sie so viele Tore (23).

    Zum ersten Mal seit elf Monaten machte die Baum-Elf zuhause mehr als einen Treffer. Damals hieß der Gegner Leverkusen.

    Der SVW traf im 18. Bundesliga-Spiel in Folge - das ist aktuell die längste Serie aller Teams und für Bremen die längste seit über sechs Jahren.

    Raul Bobadilla netzte vor heimischer Kulisse zum ersten Mal seit fast einem Jahr ein - und sorgte dann gleich für den Erfolg.

    Kruse verwandelte alle seine Bundesliga-Elfmeter - sieben für Gladbach und nun einen für Werder.

>>> Alle Infos zu #FCASVW im Matchcenter