Martin Schmidt konnte nach der Partie gut mit der Punkteteilung leben - © gettyimages / Simon Hofmann
Martin Schmidt konnte nach der Partie gut mit der Punkteteilung leben - © gettyimages / Simon Hofmann
Bundesliga

Schmidt: "Punkteteilung geht in Ordnung"

Mainz - Nach dem torlosen Remis zwischem dem 1. FSV Mainz 05 und dem 1. FC Köln zeigen sich beide Trainer mit den Leistungen ihrer Mannschaften zufrieden. Die Stimmen zum Spiel.

"Natürlich fehlt uns Yunus"

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

Martin Schmidt (Trainer 1. FSV Mainz 05): "Wir wussten, dass Köln sehr gut organisiert ist, und haben verschiedene Lösungen gesucht. Schlussendlich geht die Punkteteilung aber in Ordnung. Das 0:0 nehmen wir mit."

Peter Stöger (Trainer 1. FC Köln): "Das waren zwei gut organisierte Mannschaften. Man hat schon gemerkt, dass man es dem Gegner nicht leicht machen wollte, seine Stärken auszuspielen. Es war ein taktisch geprägtes Spiel und ein logisches 0:0."

Danny Latza (1. FSV Mainz 05): "Natürlich fehlt uns Yunus Malli, er war ein Zielspieler bei uns. Aber wir konnten es heute gut kompensieren. Yunus spielt jetzt für Wolfsburg, und wir müssen unsere Taktik anders spielen."

Levin Öztunali (1. FSV Mainz 05): "Mit Yunus konnte man immer zusammenspielen. Aber auch heute hatten wir Chancen. Wir haben eine gute Mannschaft und werden die Tore wieder machen."

"Ein komisches Gefühl"

Jörg Schmadtke (Geschäftsführer Sport 1. FC Köln): "Es war kein Highlight. Wir haben uns ganz gut organisiert. Für ein Auswärtsspiel haben wir gut gestanden. Mainz hatte Probleme im Aufbauspiel gegen unsere Organisation. Nach einer Pause ist das halt schon mal so. Wir können aber ganz zufrieden sein. Die Präzision und die letzte Überzeugung müssen noch dazukommen."

Christian Clemens (1. FC Köln): "Nach drei Wochen mit einem anderen Trikot hier aufzulaufen, das war schon kurios. Ich habe mich in der Mannschaft schon gut eingelebt. Die Stadt kannte ich ja schon aus dem Effeff. Es war ein komisches Gefühl, aber ich habe mich gefreut, heute hier auf dem Platz zu stehen."

Thomas Kessler (1. FC Köln): "Es war ein gewonnener Punkt. Wir hätten natürlich lieber drei mitgenommen, aber es hat vorne ein bisschen der letzte Punch gefehlt."

>>> Alle Infos zu #M05KOE im Matchcenter