Ingolstadt - Aufsteiger SC Freiburg hat dem FC Ingolstadt in der Bundesliga zum Jahresausklang etwas unerwartet einen Rückschlag versetzt. Nach dem jüngsten Aufwind kassierte die Mannschaft von Trainer Maik Walpurgis ein nicht unverdientes 1:2 (0:2).

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

Fantasy Heroes

Florian Niederlechner (17 Punkte), Markus Suttner 11, Mike Frantz 10

Das Spiel in Kürze

Der gebürtige Bayer Florian Niederlechner(34./Foulelfmeter, 41.) sorgte mit einem Doppelpack für den Erfolg der Breisgauer. Markus Suttner (53.) gelang nur noch der Anschlusstreffer. Die Schanzer gehen als Tabellenvorletzer in die kurze Winterpause, während Freiburg auf Platz acht kletterte und drei Tage vor Heiligabend vor allem im ersten Durchgang einen überzeugenden Auftritt hinlegte.

Das Team von Trainer Christian Streich beherrschte Ingolstadt vor der Pause und hatte in Niederlechner den auffälligsten Akteur, musste dann aber gegen leidenschaftlich kämpfende Gastgeber noch gehörig zittern.

>>> Alle Infos zu #FCISCF im Matchcenter

Die Highlights im Spielfilm

  • 19. Minute - Hansen pariert
    Eine Überzahl-Situation nach einem Ballverlust der Ingolstädter nutzt Niederlechner zu einem Torschuss aus knapp 18 Metern. Martin Hansen ist da und lenkt den Ball zur Ecke. Beste Szene bislang.

  • 28. Minute - Leckie knapp vorbei
    Die erste gefährliche Aktion der Gastgeber. Verteidiger Marcel Tisserand geht mit nach vorne und lässt sich an der Freiburger Torauslinie nicht abdrängen und spielt den Ball zurück Richtung Elfmeterpunkt, dort steht Leckie, der mit links anzieht. Der Ball, an dem Schwolow noch dran ist, geht knapp neben das Tor.

  • Tooor für Freiburg!!! Niederlechner per Elfer
    Florian Niederlechner behält im Duell vom Punkt mit Hansen die Nerven und verlädt den Keeper. Der SC Freiburg führt in Ingolstadt.

  • Tooor für Freiburg!!! Doppelpacker Niederlechner
    Wieder Niederlechner! Die Freiburger spielen einen langen in den Ingolstädter Strafraum, Haberer verlängert per Kopf und Niederlechner steht nicht im Abseits und legt den Ball rechts in die untere Torecke zum 2:0 ein.

  • 53. Minute - Toor für Ingolstadt
    Und da ist der Anschlusstreffer! Kurios. Torschütze Markus Suttner rutscht bei seinem Freistoßtor aus 17 Metern bei seinem Schuss aus, doch der Ball liegt da schon im Netz der Breisgauer.

  • 56. Minute - Wieder Suttner
    ..doch dieses Mal geht der Freistoß aus knapp 25 Metern knapp vorbei, Schwolow ist da muss aber nicht eingreifen.

  • 90. +1 - Da war die Chance
    Cohen zwingt Schwolow mit seinem Volleyschuss zu einer Glanzparade. Der Keeper kann den Ball über die Latte lenken.

>>> Aufstellungen und Statistiken im Liveticker

Top-Fakt

Der SC Freiburg hat keins der letzten vier Bundesliga-Spiele verloren und überwintert damit in der oberen Tabellenhälfte. Der Vorsprung auf den Relegationsplatz beträgt bereits zehn Punkte.

>>> Alle Top-Fakten zur Partie

Top-Tweet

Spieler des Spiels: Florian Niederlechner

Florian Niederlechner sicherte mit seinem ersten Doppelpack in der Bundesliga den Freiburger Sieg in Ingolstadt fast im Alleingang. Dabei übernahm er Verantwortung und versenkte seinen ersten Strafstoß in einem Punktspiel in der 1. und 2. Bundesliga sicher. Niederlechner blieb stets gefährlich und gab bis zu seiner Auswechslung die meisten Torschüsse aller Spieler ab (fünf), gewann zudem gute 50 Prozent seiner Zweikämpfe.