Die ersten Kontakte zur Mannschaft knüpfte Borussia Dortmunds neuer Trainer Jürgen Klopp am Mittwoch beim gemeinsamen Mittagessen.

Ob er denn schon einen Favoriten für das Amt des Mannschaftskapitäns im Auge habe, wurde der neue Cheftrainer von den Medien gefragt.

"Tischmanieren qualifizieren nicht automatisch für das Kapitänsamt", lautete die schlagfertige Antwort. Den Spielerrat lässt Klopp von der Mannschaft wählen, den Kapitän wird er selbst bestimmen.

"Günstig, aber weltklasse"

29 Spieler umfasst derzeit das Aufgebot. Viel, aber nicht zu viel, meint der Coach. Abgänge sind auch noch möglich, Gespräche werden geführt. Delron Buckley absolviert derzeit ein Probetraining in England.

Geschaut wird allerdings in beide Richtungen, das Anforderungsprofil eines potenziellen Neuzugangs nennt Klopp "idealerweise günstig, aber weltklasse".