John Anthony Brooks hat seinen Vertrag bei Hertha BSC bis 2019 verlängert - © © imago / Contrast
John Anthony Brooks hat seinen Vertrag bei Hertha BSC bis 2019 verlängert - © © imago / Contrast
Bundesliga

Brooks bleibt Herthaner

Berlin - Hertha BSC hat sich mit Innenverteidiger John Anthony Brooks auf eine vorzeitige Vertragsverlängerung geeinigt. Der 23-jährige US-Nationalspieler, der ursprünglich noch bis 2017 gebunden war, unterschrieb am Sonntag (31.01.16) eine Vereinbarung bis zum 30. Juni 2019.

"Jeder weiß, dass Hertha mein Verein ist"

"John Brooks ist perspektivisch ein wichtiger Spieler für Hertha BSC", sagt Michael Preetz, Geschäftsführer Sport bei Hertha BSC, "mit ihm wollen wir die Weiterentwicklung der Mannschaft fortsetzen. John ist Ur-Berliner, dazu ein von den Fans geschätzter Herthaner, der sich als Nationalspieler bereits internationale Anerkennung erarbeitet hat", so Michael Preetz. "Dabei hat er sein Potential noch gar nicht komplett ausgeschöpft - ich bin sicher, dass er noch stärker wird. Hertha BSC wird davon profitieren. In unseren Planungen für die Zukunft spielt John eine tragende Rolle", sagt Herthas Manager.

Brooks freute sich über Vertragsverlängerung: "Jeder weiß, dass Hertha mein Verein, Berlin mein Zuhause ist. Ich bin glücklich, dass ich in meiner Heimatstadt weiter ein Teil der tollen, spannenden Entwicklung unserer Mannschaft und von Hertha BSC sein kann. Gemeinsam haben wir, nicht nur in dieser Saison, noch einiges vor."