München - Das rheinische Derby Borussia Mönchengladbach gegen den 1. FC Köln gehört zu den bedeutendsten und traditionsreichsten Derbys in Deutschland.

Vielleicht ist es nach dem Revierderby Schalke gegen Dortmund das Nachbarschaftsduell, in dem die meiste Brisanz steckt. bundesliga.de hat die interessantesten Fakten zum 80. Bundesligaduell der Clubs zusammengestellt.

Viel Tradition - aber Gladbach hatte meist die Nase vorn

• Duell mit langer Vorgeschichte: Gladbach gegen Köln, die "Fohlen" gegen die "Geißböcke", das war jahrezehntelang ein Duell zweier Clubs auf Augenhöhe, die in der Bundesliga-Geschichte zusammen sieben Meistertitel (Mönchengladbach fünf, Köln zwei) holten

• Die Gesamtbilanz: 43 Mal siegte die Borussia, 21 Partien gingen an Köln, 15 Mal gab es eine Punkteteilung. 163:108 lautet die Torbilanz für Gladbach

• Favorit Borussia: Die Bilanz und die aktuelle Tabelle, in der die "Elf vom Niederrhein" zwölf Plätze und 24 Punkte vor den Domstädtern liegt, weist die Borussia als klaren Favoriten aus. Auch die letzten drei Derbys gingen mit insgesamt 12:1-Toren klar an die Elf von Lucien Favre

Gladbach: Favre mit makelloser Bilanz

• Mönchengladbach gewann in seiner Bundesliga-Historie gegen kein anderes Team so oft wie gegen den FC (43 Mal) und schoss gegen Köln auch seine meisten Tore (163)

• Neun von zehn Mal ungeschlagen: Von den letzten zehn Pflichtspielen gegen den FC (davon zwei in der Saison 2007/08 in der 2. Bundesliga) verloren die Borussen nur eines (im Oktober 2008 zu Hause 1:2)

• Mönchengladbach gewann sieben der letzten neun Heimspiele gegen die Kölner und verlor daheim gegen die Geißböcke nur ein Mal nach einer 1:0-Führung: beim ersten Duell am 20. November 1965 mit 2:3.

• Lucien Favre hat alle seine vier Bundesliga-Duelle gegen den 1. FC Köln gewonnen.

• Filip Daems erzielte sein erstes Pflichtspieltor für Gladbach gegen Köln (im Oktober 2007 in der 2. Liga, Endstand 2:2)

• Sein Teamkollege Thorben Marx verlor nie gegen Köln (sieben Spiele: vier Remis und drei Siege)

• Patrick Herrmann gelangen in der Hinrunde gegen den FC erstmals drei Torvorlagen in einem Spiel

Köln: Strafstöße ohne Ende - und "Poldi" hat Ladehemmung

• Sechs Mal ohne Erfolg: Der 1. FC Köln ist gegen Mönchengladbach seit sechs Spielen sieglos (vier Niederlagen, zwei Remis). Den letzten FC-Sieg bei diesem Derby gab es am 4. Oktober 2008 (mit 2:1 in Gladbach; Tore: Ehret, Novakovic)

• Köln gewann nur eines der letzten elf Spiele in Gladbach (2:1 im Oktober 2008). In den letzten sechs Spielen bei der Borussia blieb Köln vier Mal ohne Tor

• Köln kassierte in der Bundesliga gegen kein anderes Team so viele Niederlagen (43) und Gegentore (163) wie gegen Mönchengladbach. Seit Mai 1983 gewann Köln gegen Gladbach nicht mehr nach einem 0:1-Rückstand (damals zu Hause 2:1). Vier Platzverweise gab es bei dieser Paarung - alle gegen Kölner

• Elfmeter über Elfmeter: 24 Strafstöße gab es in der Bundesliga bei diesem Aufeinandertreffen, 18 davon bekam Gladbach zugesprochen - so viele wie gegen keinen anderen Verein

Lukas Podolski erzielte in seinen ersten beiden Derbys gegen die Borussia jeweils ein Tor, in den letzten sieben aber keines mehr

• Michael Rensing gewann nie gegen Gladbach (zwei Remis, zwei Niederlagen)

• Auch Christian Eichner ist gegen die Borussia noch sieglos (zwei Remis, drei Niederlagen)

• Miso Brecko erzielte seine einzigen beiden Bundesliga-Tore gegen die Fohlen (zu Hause beim 2:4 im März 2009)

Die Rekorde

• Das 5:1 der Borussia aus der letzten Saison (beim Debüt von Marc-Andre ter Stegen) war der höchste Gladbacher Derby-Sieg gegen Köln, wie auch das 4:0 im Hinspiel in Köln ein Rekordergebnis war, das die "Fohlen" aber schon vier Mal für sich verbuchen konnten

• Kölns klarster Erfolg gegen den Rivalen war ebenfalls ein 4:0, erzielt am 14. September 1996

• Historisch gesehen die meisten Derbys bestritten auf Kölner Seite Toni Schumacher (27 Spiele, 6:14-Siege) und für die Borussia Berti Vogts (25 Spiele, 15:4-Siege). Gladbachs Herbert Wimmer konnte gegen den FC sogar 16 Siege verbuchen.

• Die meisten Kölner Siege feierte Pierre Littbarski (10)

• Die besten Torjäger der Duelle, die Gladbacher Uwe Rahn und Jupp Heynckes, trafen je zehn Mal gegen den Rivalen. Pierre Littbarski und Klaus Allofs je neun Mal für Köln.

• Die beste Trainerbilanz gegen den rheinisichen Konkurrenten weist Hennes Weisweiler in seiner Gladbacher aus mit zwölf Siegen und vier Niederlagen in 20 Spielen. Als Kölner Coach ist seine Bilanz gegen die Borussia hingegen eindeutig negativ. Ihm gelang nur ein Sieg in acht Derbys

• Besser machte es da FC-Rekordtrainer Christoph Daum, der von zehn Derbys sechs gewinnen konnte und die restlichen vier verlor