Bremen - Der SV Werder Bremen wird am Samstag bei Bayer 04 Leverkusen wohl ohne Kevin De Bruyne sowie sicher ohne die suspendierten Marko Arnautovic und Eljero Elia antreten.

Der belgische Nationalspieler De Bruyne, der bislang in jedem Pflichtspiel der laufenden Saison in Werders Startelf gestanden hat, ist aufgrund einer im Training zugezogenen Oberschenkelverletzung am kommenden Wochenende höchstwahrschenilich nicht einsatzfähig. Bremen twitterte allerdings, dass De Bruyne mit im Bus nach Leverkusen saß. "Sein Einsatz ist sehr fraglich", meinte Trainer Thomas Schaaf bei der Abfahrt. .

Arnautovic und Elia vorerst nicht dabei



Außerdem hat der Verein die Offensivakteure Arnautovic und Elia mit sofortiger Wirkung vom Trainings- und Spielbetrieb der Lizenzmannschaft suspendiert. Arnautovic und Elia waren in der Nacht zum Freitag gegen 3 Uhr vor dem Bremer Kreuz auf der Autobahn A1 aus Richtung Osnabrück kommend einer Polizeistreife aufgefallen. Der Grund: Eine deutliche Geschwindigkeitsüberschreitung durch Arnautovic. Als Arnautovic gestoppt wurde, hielt auch Elia seinen Wagen an. Alkohol hatten die beiden aber nicht konsumiert.

Akpala und Ignjovski zurück



Werder-Geschäftsführer Thomas Eichin dazu: "Wir sind zutiefst enttäuscht. Wir brauchen Spieler, die sich zu 100 Prozent mit ihrem Beruf und der Aufgabe beim SV Werder beschäftigen. Wer zwei Tage vor einem wichtigen Spiel um 3 Uhr nachts noch auf der Autobahn unterwegs ist, bei dem kann das nicht der Fall sein. Wir müssen ein deutliches Zeichen setzen."

Derweil kehrt Stürmer Joseph Akpala für die Leverkusen-Partie in das Bremer Aufgebot zurück, nachdem er aufgrund eines Innenbandrisses im linken Knie sieben Wochen hat aussetzen müssen. Auch Defensivmann Aleksandar Ignjovski, der beim Unentschieden bei Fortuna Düsseldorf krankheitsbedingt gefehlt hatte, steht am Samstag wieder zur Verfügung.