bundesliga

Ramy Bensebaini – die Geheimwaffe von Borussia Mönchengladbach

Wenn am Samstagabend Borussia Mönchengladbach beim FC Bayern München zu Gast ist, dann könnte Linksverteidiger Ramy Bensebaini erneut zum entscheidenden Mann der Fohlenelf werden. Wenn er trifft, dann gewinnt die Borussia immer. Das haben die Bayern schon zu spüren bekommen.

>>> Stell dein Team im Fantasy Manager für den Endspurt auf!

Vor einem Top-Spiel der Bundesliga, wie es das Duell FC Bayern München gegen Borussia Mönchengladbach am Samstagabend (18.30 Uhr, live im Ticker) ist, stellt sich die Frage, welche Spieler dieses Spiel entscheiden könnten. Im Blickpunkt stehen dabei meist die Offensivspieler, oder auch die Torhüter. Doch die Gladbacher Borussia hat noch eine Geheimwaffe in Petto: Linksverteidiger Ramy Bensebaini.

Der 26-jährige Algerier hat in der Vergangenheit schon bewiesen, dass er das Zeug hat, ein Topspiel gegen die Bayern zu entschieden. In der vergangenen Spielzeit war er es, der beim 2:1-Erfolg gegen den deutschen Rekordmeister zunächst den Ausgleich erzielte, bevor er in der zweiten Minute der Nachspielzeit einen Elfmeter zum Sieg verwandelte.

Bensebaini erzielte acht Tore für Gladbach

Bensebaini kam 2019 vom französischen Club Stade Rennes zur Borussia. Bei Rennes war er zuvor in drei Jahren meistens Stammspieler gewesen und hatte zum Abschluss seiner Zeit dort im Elfmeterschießen den Pokalsieg gegen Paris St. Germain gefeiert, wobei er selbst den fünften Elfmeter seiner Mannschaft verwandelte.

>>> Im Bundesliga-Tippspiel jeden Spieltag tolle Preise gewinnen

Bei der Borussia zeigt er sich nicht nur vom Elfmeterpunkt torgefährlich. In 41 Bundesliga-Spielen erzielte er bislang acht Tore – er traf fünfmal in der letzten und dreimal in dieser Bundesliga-Saison. Mönchengladbach gewann alle sieben Bundesliga-Spiele, in denen Bensebaini traf, in dieser Saison am 18. Spieltag gegen Dortmund, in Runde 29 gegen Frankfurt und am 31. Spieltag gegen Bielefeld.

Bensebaini ist ein gradliniger Typ

Bensebaini könnte in Mönchengladbach der Linksverteidiger der Zukunft sein – er spielte aber auch schon in der Innenverteidigung und auf der Sechs. Er ist technisch gut ausgebildet und ein gradliniger Typ. Bensebaini gewann gute 57 Prozent seiner Zweikämpfe. Der Algerier sucht durchaus den Weg nach vorne, kombiniert aber eher, als dass er ein Flankengott ist – er schlug in dieser Saison nur neun Flanken aus dem Spiel.

>>> Die größten Duelle zwischen Gladbach und Bayern

Der algerische Nationalspieler ist auf seiner Position absolut unumstritten. In dieser Saison fehlte er mehrere Spiele aufgrund einer Corona-Infektion, war ansonsten aber meistens gesetzt. Zuletzt zeigte er sich wieder torgefährlich und traf bei den klaren Siegen gegen Frankfurt und Bielefeld. Einen Linksverteidiger wie ihn wünschen sich viele Vereine. Keine Frage, dass er das Zeug hat, im Spitzenspiel gegen die Bayern erneut der entscheidende Mann zu werden.