Mönchengladbach - Borussia Mönchengladbach steht nach dem 4:1-Erfolg gegen den VfL Wolfsburg mit sieben Punkten aus drei Spielen da. bundesliga.de präsentiert die Top-Daten zum Spiel.

  • Gladbach bleibt diese Saison weiter ungeschlagen und erwischte den besten Bundesliga-Start seit 16 Jahren - damals 1995/96 unter Trainer Bernd Krauss gab es ebenfalls zwei Siege und ein Remis an den ersten drei Spieltagen.

  • Gladbach ist seit zehn Pflichtspielen ohne Niederlage - Mitte April gab es die letzte Pleite (0:1 in Mainz).

  • Felix Magath kassierte erstmals nach seiner Rückkehr zum VfL Wolfsburg zwei Niederlagen in Folge.

  • Felix Magath starte mit dem VfL Wolfsburg zum dritten Mal in eine Bundesliga-Spielzeit. Nach der Niederlage in Gladbach hat Magath in Wolfsburg nun erstmals nach drei Spieltagen nur drei Punkte auf dem Konto.

  • Gleich vier Tore fielen vor der Pause - es war die torreichste erste Spielhälfte dieser Saison.

  • Marco Reus erzielte seinen dritten Bundesliga-Doppelpack und legte für einen Offensivspieler gute 11,4 km zurück und zog bei Gladbach die meisten Sprints an (27).

  • Die Borussia zeigte Moral, drehte die Partie, hatte auch 62 Prozent der Ballkontakte und gewann gute 56 Prozent der Zweikämpfe.

  • Lucien Favre gab seinen Einstand bei der Borussia zu Hause bei einem 2:1 gegen Schalke im Februar. Damals drehte die Borussia das letzte Mal zuvor ein Spiel nach einem 0:1-Rückstand.Trainer der Gäste war damals wie heute Felix Magath.

  • Wolfsburg ließ gegen Gladbach mehr Torschüsse zu (20) als in den beiden vorherigen Spielen in Köln und gegen Bayern zusammen (19).

  • Makoto Hasebe erzielte in seinem 91. Bundesliga-Spiel erst sein drittes Tor. Der Japaner beendete in Gladbach eine Serie von zuvor 46 Bundesliga-Spielen ohne Tor, traf zuletzt im September 2009 zu Hause beim 4:2 gegen Hannover.