Mario Götze zeigte sich gegen Münster in Torlaune - © imago images / Kirchner-Media
Mario Götze zeigte sich gegen Münster in Torlaune - © imago images / Kirchner-Media
bundesliga

Borussia Dortmund schlägt Preußen Münster 4:0

Münster - Borussia Dortmund hat auch das siebte und letzte Vorbereitungsspiel auf die am kommenden Wochenende beginnende Bundesliga-Saison gewonnen. Beim Drittligisten SC Preußen Münster siegte der BVB durch Tore von Leonardo Balerdi, Dan-Axel Zagadou und zweimal Mario Götze mit 4:0 (1:0).

Lucien Favre stellte im Test gegen den Tabellensiebten der dritten Liga jene Profis auf, die gestern im Pokalspiel gegen den KFC Uerdingen (2:0) nicht oder nur kurz zum Einsatz gekommen waren. Trotz der Ausfälle von Bürki, Guerreiro und Morey stand eine außerordentlich stark besetzte, von Mario Götze als Kapitän angeführte Elf auf dem Rasen. Julian Brandt feierte nach überstandenen Adduktorenbeschwerden sein Debüt im schwarzgelben Trikot und gab auch gleich seine erste Torvorlage: Einen Eckball des Neuzugangs aus Leverkusen köpfte Innenverteidiger Leonardo Balerdi in der 24. Minute zum 0:1 ins Münsteraner Netz.

Oelschlägel reagiert stark

Bis dahin war das Spiel nicht reich an Höhepunkten. Die bis dahin beste Chance zum Führungstreffer hatte Hakimi nach doppeltem Doppelpass mit Wolf kurz zuvor verpasst. Auf der anderen Seite klärte Oelschlägel stark gegen Dadashov (31.). Es war nicht die einzige Möglichkeit für die Preußen, die Durchgang eins aufgrund eines insgesamt fehlerbehafteten Spiels der Borussen ausgeglichen gestalteten.

Brandt, erst seit Donnerstag wieder voll im Training, blieb zur Pause in der Kabine. Raschl ersetzte ihn. Der BVB agierte nun zielstrebiger. Götzes Schuss vom Elfmeterpunkt nach klasse Vorarbeit von Bruun Larsen und Dahoud wurde zur Ecke abgeblockt (54.), bei Dahouds wuchtigem Versuch aus 14 Metern halbrechter Position (56.) sowie Hakimis Schuss aus spitzem Winkel fehlte auch nicht viel (64.).

Mario Götze im Minutentakt

Wunderschön herausgespielt war Treffer Nummer zwei: Zunächst schickte Dahoud den eingewechselten Gomez links am Strafraum steil. Dessen Flanke fand zwar keinen Abnehmer, doch die erneute Hereingabe, von rechts butterweich hereingegeben durch Delaney, landete auf dem Kopf des einlaufenden Zagadou, der Schnitzler im Preußen-Tor keine Abwehrchance ließ (76.). Mit einem Doppelpack innerhalb von zwei Minuten schraubte Götze das Ergebnis in die Höhe: Zunächst drückte er Hakimis scharfe Hereingabe zum 3:0 über die Linie (85.), dann lief er bei Dahouds Zuspiel perfekt ein, umkurvte den Keeper und schob den Ball zum 4:0 ins Tor (87.).

BVB: Oelschlägel – Hakimi, Balerdi, Zagadou, Schmelzer – Dahoud, Delaney – Wolf (66. Gomez), Götze, Brandt (46. Raschl) – Bruun Larsen
Tore: 0:1 Balerdi (24., Ecke Brandt), 0:2 Zagadou (76., Delaney), 0:3 Götze (85., Hakimi), 0:4 Götze (87., Dahoud)
Schiedsrichter: Delfs (Bottrop), Zuschauer: 8.312

(Quelle: bvb.de)