In neuer Arbeitskleidung: Marco Rose - © Borussia Dortmund
In neuer Arbeitskleidung: Marco Rose - © Borussia Dortmund
bundesliga

Marco Rose legt beim BVB los: "Nach Dortmund passt Arbeiterfußball"

Marco Rose will mit Borussia Dortmund ganz oben angreifen. "Die Erwartungshaltung ist groß, beim BVB spielt man um Titel", sagte der neue Trainer der Westfalen auf seiner ersten Pressekonferenz in neuem Amt, nachdem er seine Kapuzenjacke abgestreift und sich sichtbar stolz im Poloshirt mit schwarzgelbem Wappen auf der Brust präsentiert hatte.

>>> Alle Infos zum neuen Spielplan

Rose soll gelingen, was in den letzten Jahren nicht mehr klappte: den großen Konkurrenten FC Bayern, der zuletzt neun Deutsche Meisterschaften in Folge holte, ärgern - so richtig. Edin Terzic, vor seinem Nachfolger als Interimscoach bei Dortmund tätig und ab dieser Saison technischer Direktor, feierte jüngst immerhin den Erfolg im DFB-Pokal.

"Moderner, attackierender und offensiver Fußball"

Über seine spielerische Herangehensweise verriet Rose bereits: "Nach Dortmund passt Arbeiterfußball." Im Ruhrgebiet findet der 44-Jährige mit dieser Devise traditionell Anklang. Dabei dürfen sich die BVB-Fans auf mehr freuen als das.

>>> Der Sommerfahrplan der Bundesliga

Das wissen auch die Verantwortlichen. "Wir finden, dass Marco für einen modernen, attackierenden und offensiven Fußball steht, der sehr gut zu Borussia Dortmund passt", erklärte etwa Sportdirektor Michael Zorc. "Er kann Spieler und Mannschaften entwickeln. Und auch vom Charakter her ist er ein sehr guter Typ, ein echter Teamplayer."

Erfolge in Mönchengladbach und Salzburg

Dass er auf höchstem Niveau mithalten - und beeindrucken kann - hat Rose in den letzten beiden Spielzeiten bei Borussia Mönchengladbach bewiesen. 2019/20 hatte der gebürtige Leipziger mit den Fohlen die Champions League erreicht, im Achtelfinale war dann gegen den späteren Finalisten Manchester City Schluss.

>>> Alle Testspiele der Clubs

Vor seinem Wechsel an den Niederrhein holte Rose mit Red Bull Salzburg, für dessen Jugendabteilung er zwischen 2013 gearbeitet und im Anschluss als Übungsleiter der Profis übernommen hatte, in zwei Saisons einmal das Double und einmal den Meistertitel.

Das Borussia-Dortmund-Gefühl

>>> Der offizielle Transfermarkt

"Wir wollen mit Marco Rose das Borussia-Dortmund-Gefühl ausstrahlen", sagte Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke auf der ersten Pressekonferenz seines neuen Mitarbeiters in neuer Arbeitskleidung. Rose weiß um die besondere Bedeutung des BVB: "Ich freue mich besonders, darüber dass ich Teil der Geschichte von Borussia Dortmund sein darf." Eine Geschichte, die er nun prägen soll.