Donyell Malen freut sich über sein erstes Pflichtspieltor im BVB-Dress - © Frederic Scheidemann/Getty Images
Donyell Malen freut sich über sein erstes Pflichtspieltor im BVB-Dress - © Frederic Scheidemann/Getty Images
bundesliga

Borussia Dortmund schlägt Sporting Lissabon - bei Donyell Malen platzt der Knoten

Zweites Spiel, zweiter Sieg. Borussia Dortmund startet optimal in die Gruppenphase der Champions League. Beim 1:0 gegen Sporting Lissabon gab es gleich doppelten Grund zur Freude, über eine starke Defensivleistung und den ersten Pflichtspielertreffer von Donyell Malen.

>>> Hol dir Donyell Malen im Bundesliga Fantasy Manager!

Die Befreiung war Donyell Malen anzusehen, als er in der 37. Spielminute mit ausgebreiteten Armen Richtung Eckfahne rannte. Soeben hatte der Sommer-Zugang von Borussia Dortmund sein erstes Pflichtspieltor erzielt. Fast die gesamte Mannschaft kam zum Gratulieren. Der Knoten beim Niederländer scheint endlich geplatzt zu sein. Dass sein erster Treffer auch noch der entscheidende beim 1:0-Sieg gegen Sporting Lissabon in der Champions-League-Gruppenphase war, dürfte dem 22-Jährigen zusätzlichen Rückenwind geben.

Die ersten Wochen in Dortmund waren nicht unbedingt einfach für Malen, schließlich musste er sich nicht nur an eine neue Liga und ein neues Spielsystem gewöhnen, sondern bekam zusätzlich noch den Rucksack mit der Aufschrift "Nachfolger von Jadon Sancho" aufgesetzt. Entsprechend groß waren die Erwartungen an den neuen Stürmer, der seine Qualitäten in Ansätzen bereits gezeigt hat. Doch angesichts seiner Position auf dem Feld werden eben auch Tore von ihm erwartet. Das erste hat er nun geliefert.

BVB-Trainer Marco Rose freut sich für Donyell Malen

"Donyell hat sein erstes Tor gemacht, das freut mich sehr", sagte sein glücklicher Trainer Marco Rose nach dem Spiel. Doch für ihn gab es noch einen weiteren Grund zur Freude: "Wir haben seit Wiesbaden das erste Mal wieder zu Null gespielt. Das ist ein wichtiger Faktor." Nur beim 3:0-Sieg gegen den Drittligisten SV Wehen Wiesbaden in der ersten Runde des DFB-Pokals waren die Borussen in dieser Saison bisher ohne Gegentor geblieben. Nun gelang das erstmals auch gegen einen Top-Gegner in der Champions League. "Wir haben uns reingehauen und füreinander gearbeitet. Die Jungs haben das sehr ordentlich gelöst", lobte Rose.

Es war keine glanzvolle Vorstellung, die der BVB gegen den portugiesischen Meister zeigte, aber dafür eine sehr abgeklärte. Abwehrchef Mats Hummels bilanzierte: "Es war nicht alles perfekt, wir haben einige Fehler gemacht. Aber wir haben alles reingeworfen, und dann gewinnt man auch mal ein Spiel 1:0, ohne zu glänzen. Das war von uns sehr seriös."

>>> Die Fakten-Vorschau zum 7. Spieltag

Nach dem 2:1 bei Besiktas im ersten Gruppenspiel holte der BVB nun also den zweiten Sieg. In der Tabelle der Gruppe C stehen die Schwarz-Gelben trotzdem auf Platz zwei, denn auch Ajax Amsterdam hat seine ersten beiden Gruppenspiele gewonnen und weist die bessere Tordifferenz auf. Die nächsten beiden Spiele in der Gruppenphase bestreitet der BVB gegen die Niederländer. Vielleicht wird deren Landsmann Donyell Malen auch in diesen Spielen wieder ein entscheidender Faktor...