Wenige Stunden nach dem 1:0 des FC Schalke 04 gegen Werder Bremen musste sich Marcelo Bordon einem operativen Eingriff unterziehen.

Der Kapitän der "Königsblauen" hatte sich in der Schlussviertelstunde bei einer klärenden Aktion im eigenen Strafraum eine Verletzung an der linken Hand zugezogen.

Die folgende Untersuchung ergab einen Bruch des vierten Mittelhandknochens. Bordon wurde noch am Samstagabend im Krankenhaus Bergmannsheil in Buer operiert.