Gleich drei Rückkehrer konnte Bochums Trainer Marcel Koller bei der Trainingseinheit am Mittwoch, 18. Februar 2009, begrüßen.

Vahid Hashemian hingegen drehte mit Laufschuhen seine Runden und ein ohnehin gelb- gesperrter Spieler legte eine Pause ein.

Trio wieder am Start

Wieder im Kreise der Kollegen waren am Vormittag Shinji Ono, den vormals Fieberschübe plagten, Oliver Schröder (Pferdekuss Oberschenkel) und Matias Concha (Rippenprellung), die zu Beginn der Woche noch ein individuelles Programm absolviert hatten.

Noch nicht ganz so weit ist Vahid Hashemian, der zuletzt krank war und am Mittwoch immerhin wieder über die Trainingsanlage am rewirpowerStadion trabte.

Koller verschnupft

Stanislav Sestak hingegen war nicht mit seinem Kollegen draußen. Leichte Adduktorenprobleme zwangen den Slowaken, der gegen Bielefeld sowieso gelbgesperrt ist, zu einer Pause. Weiterhin verzichten muss Koller auf Marcel Maltritz und Anthar Yahia. Die beiden Innenverteidiger tragen nun seit anderthalb Wochen jeweils eine Schiene um das lädierte Knie.

Trotz des Derbysiegs geht es Cheftrainer Koller alles andere als gut. Eine hartnäckige Erkältung macht dem 48-Jährigen zu schaffen. Die hielt ihn jedoch nicht davon ab, das Training persönlich zu leiten.