Wegen starken Fiebers hatte Zlatko Dedic vom VfL Bochum am Sonntag für das Bundesligaspiel beim Hamburger SV passen müssen, jetzt liegt die Diagnose vor.

Der Angreifer ist an dem Schweinegrippe-Virus H1N1 erkrankt. Mannschaftsarzt Dr. Karl-Heinz Bauer geht davon aus, dass sich der Slowene bei der Reise mit der Nationalmannschaft in der vergangenen Woche angesteckt hat.

"Glücklicherweise haben wir die Symptome sehr früh erkannt. Es wurden umgehend Vorsichtsmaßnahmen getroffen, so dass eine Ansteckung anderer Spieler unwahrscheinlich ist. Zumal sich die meisten mittlerweile gegen das H1N1-Virus haben impfen lassen."

Dedic war beim Impf-Termin nicht dabei

Zlatko Dedic hingegen war bei dem Impf-Termin mit der Nationalmannschaft unterwegs. Der 25-Jährige weilt momentan zur Beobachtung im Krankenhaus, soll aber im Laufe der Woche entlassen werden.

Zu Beginn der kommenden Woche wird er dann voraussichtlich wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

Pause für Bönig und Imhof

Positive Nachrichten gibt es derweil von Antar Yahia: Der Genesungsprozess schreitet voran. Der Algerier trainierte wegen seiner Adduktorenprobleme am Dienstag zwar nur individuell, Cheftrainer Heiko Herrlich hofft jedoch, dass Yahia im Verlauf der Woche wieder ins Mannschaftstraining zurückkehren kann.

Vorsichtshalber nahmen auch Philipp Bönig (Muskelverhärtung) und Daniel Imhof (Schmerzen im operierten Knie) nicht an der Einheit mit den Kollegen teil, beide dürften am Mittwoch jedoch wieder ins Mannschaftstraining zurückkehren. Mimoun Azaouagh, der sich im Spiel beim Hamburger SV einen Muskelfaserriss zuzog, fällt für die für die Partie gegen Köln definitiv aus.