Jerome Boateng (r.) fehlt den Bayern nach seiner Roten Karte nur noch im Heimspiel gegen den HSV
Jerome Boateng (r.) fehlt den Bayern nach seiner Roten Karte nur noch im Heimspiel gegen den HSV
Bundesliga

Boateng-Sperre auf zwei Spiele reduziert

Frankfurt - Jerome Boateng steht dem FC Bayern München schon am 21. Februar beim SC Paderborn wieder zur Verfügung. Das DFB-Sportgericht reduzierte am Montag bei der mündlichen Verhandlung in Frankfurt/Main, geleitet vom Vorsitzenden Hans E. Lorenz, die Sperre von drei auf zwei Spiele. Den ersten Teil der Sperre hatte Boateng bereits am vergangenen Samstag beim 2:0-Erfolg des Herbstmeisters beim VfB Stuttgart verbüßt.

Die Verhandlung fand im Beisein von Boateng und Bayern-Sportvorstand Matthias Sammer statt. Boateng war am Dienstag vergangener Woche im Heimspiel der Münchner gegen Schalke 04 (1:1) nach einer Notbremse gegen Sidney Sam in der 17. Minute des Feldes verwiesen worden.