Nix is' fix! Vier Teams aus dem unteren Tabellendrittel machen die zwei Abstiegsplätze sowie den Relegationsrang unter sich aus. Der Karlsruher SC, Energie Cottbus, Arminia Bielefeld und Borussia Mönchengladbach liegen vor dem 34. und letzten Spieltag der Saison dicht beieinander.

Die besten Voraussetzungen auf den direkten Klassenerhalt haben die "Fohlen" aus Gladbach, die vor eigenem Publikum gegen Borussia Dortmund antreten müssen und mit einem Remis bereits gerettet wären. Der KSC, der Hertha BSC im Wildpark empfängt, kann sich hingegen maximal noch auf den Relegationsrang schieben.

Cottbus muss im Heimspiel gegen Bayer Leverkusen auf Patzer der Konkurrenz hoffen, Bielefeld trifft zuhause auf Hannover 96 und könnte bei einem hohen Sieg und gleichzeitiger Niederlage der Gladbacher noch den Sprung auf den rettenden Platz 15 schaffen

Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Konstellationen im Abstiegskampf!


bundesliga.de hat die Statistikbücher gewälzt und einige "Mutmacher" für die vier Teams am Tabellenende zusammengestellt.



Borussia Mönchengladbach: Platz 15, 30 Punkte, 38:61 Tore (-23)

Mönchengladbach gewann die letzten beiden Heimspiele gegen die Dortmunder Borussia.

Erfahrung auf der Trainerbank: 2003/04 rettete Trainerfuchs Hans Meyer die Berliner Hertha vor dem Abstieg.

Vor dem 0:5 in Düsseldorf gegen Leverkusen am vergangenen Spieltag siegten die "Fohlen" zwei Mal in Folge, jeweils durch ein Tor kurz vor dem Schlusspfiff.

Arminia Bielefeld: Platz 16, 27 Punkte, 27:54 Tore (-27)

"Feuerwehrmann" Jörg Berger rettete mit Eintracht Frankfurt (1998/99 und 1988/89), Schalke 04 (1993/94) sowie Alemannia Aachen (2. Bundesliga, 2001/02) schon in vier Spielzeiten Mannschaften vor dem Abstieg.

Die letzten beiden Rettungen sind jeweils zehn Jahre her - demnach stünde 2008/09 die nächste erfolgreiche Übernahme an.

Die Arminen gewannen zwei der letzten drei Heimspiele gegen den kommenden Gegner Hannover - zudem geht es für die 96er nur noch um einen gelungenen Saisonabschluss.

Energie Cottbus: Platz 17, 27 Punkte, 27:57 Tore (-30)

Der FC Energie trifft mit Bayer Leverkusen auf einen Gegner, für den es um nichts mehr geht.

In der Saison 2000/01 gelang Cottbus mit einem 1:0-Sieg bei 1860 München am letzten Spieltag der Klassenerhalt.

Ihre letzten fünf Tore schossen die Lausitzer allesamt im heimischen Stadion der Freundschaft.

Karlsruher SC: 18. Platz, 26 Punkte, 26:54 Tore (-28)

In der Formtabelle liegt der KSC immerhin auf Platz 10 - in den letzten fünf Spielen gab es zwei Siege, zwei Niederlagen und ein Remis.

Der KSC ist der einzige der Abstiegskandidaten, der am vergangenen Wochenende gewann - und ins gegnerische Tor traf.

Gut in Form: Die Offensivspieler erzielten die fünf Treffer in den letzten beiden Spielen - Lars Stindl traf drei Mal, Alexander Iashvili zwei Mal.